Mit Pferd auf grünstreifen geritten und beschwerde bekommen

4 Antworten

Kurz zu Lage: Feld - Grünstreifen - Feldweg - Grünstreifen - Haus

Das "Betreten von Nicht-Wegen" ist in Deutschland prinzipiell verboten und folglich auch dann eine Ordnungswidrigkeit, wenn nichts beschädigt wird.

Dass der Anwohner sich beschwert, ist zwar nur schwer nachzuvollziehen (Hat er vielleicht keinen Nachbarn, den er verklagen kann, weil der Hund in der falschen Stimmlage bellt, oder so?!); aber dennoch hat er "prinzipiell Recht".

Üblicherweise wird das Verfahren nach ein paar Tagen mit einer "Ermahnung" oder so eingestellt. Ich würde mir also keine Gedanken machen und zukünftig den Feldweg (oder die Grenze Feldweg/Grünstreifen) nutzen... Dagegen kann er nichts machen. ;)

das musst du das ordnungsamt fragen

ich denke mal da wird nichts kommen. Pferdeäpfer sind guter Dung, bei uns verkauft der Zoo sogar den Mist!

Hoffentlich war das nicht ein Grünstreifen auf der Autobahn.^^

Wenn das der Stadt gehört, vielleicht eine Verwarnung, möglicherweise ein kleines Bußgeld, wobei die sicher nichts im Katalog dafür haben. ;)

Einfach mal abwarten, vor Gericht geht das sicher nicht.

Es war einer vom Ordnungsamt. Der grünstreifen liegt neben einem Feldweg. Kurz zu Lage: Feld - Grünstreifen - Feldweg - Grünstreifen - Haus

Ich kann mir beim besten willen nicht erklären das dies verboten ist. Was macht man den wenn man einem Trecker ausweichen muss? Was macht der Fußgänger der mit seinem Hund spazieren geht? Darf der Hund nur noch in den eigenen Garten Pinkeln (Kot machen wir weg).

Ist dies nicht etwas für den Bürger?

Was möchtest Du wissen?