Mit offenem Roller erwischt - welche Strafe?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fahren ohne Fahrerlaubnis = Straftat, Betriebserlaubnis erloschen, auch nicht gerade billig, Versicherung würde im Falle eines Unfalls bis zu 10000 € Regress von dir fordern.

Nun, als Ersttäter wirste wohl noch mit Sozialstunden davonkommen. Evtl. auch Geldstrafe. Aber ich würde ihn für die restliche Zeit gedrosselt fahren. Denn beim 2. wirds vieeeel teurer.

Und wer noch öfter erwischt wird, darf auch mal gesiebte Luft atmen. ;)

Ich fahr auch sonst immer gedrosselt, aber das eine mal halt nicht. Hab 'n Fehler gemacht, den seh ich ein und mach ich nie wieder. Erloschene Betriebserlaubnis habe ich direkt wieder hergestellt also kann ich mir TÜV sparen (Kabel wieder reingesteckt = feddich) - Unfall habe ich keinen gebaut.

Ich hoffe auf Sozialstunden, danke für die Antwort. Noch besser wäre natürlich das Fallenlassen der Anklage, wie es bei 4 Freunden von mir der Fall war (und die haben wesentlich schlimmeres gemacht... dabei noch Polizeiwagen geschnitten, Verfolgungsjagd, nur Mofaschein, 90 km/h etc).

@KalleKaracho

Na dann hoff ich mal das Beste für dich. ;)

Und danke für den Wimpel.^^

Das geht ja noch.

da biste ja nur knapp über der Toleranz

 

Die Toleranz liegt da aber bei höchstens echten 50 kmh ;)

@Eichbaum1963

Und die Toleranz liegt bei mechanischen Modifikationen bei exakt 0 km/h - wenn dran rumgefuchtelt wurde dürfens nur 45 km/h sein.

Was möchtest Du wissen?