mit gras erwischt, was tun?

11 Antworten

beim ersten mal passiert meistens nicht viel, ist aber von fall zu fall unterschiedlich. hab auch schon erlebt dass das der führerseinstelle gemeldet wurde, dort dann berechtigte zweifel entstanden ob der "Täter" geeignet ist ein kfz zu führen und auf eigene kosten zwei screenings und psychologisches gutachten anfertigen lassen musste.

mache keinen führerschein, kann mir das erstmal nicht leisten und habe auch keine zeit für sowas. mache es wahrscheinlich erst in ein paar jahren.

@soulkisser

Im normalfall bekommst du in einiger Zeit einen Brief von der Staatsanwaltschaft, dass das Verfahren eingestellt wurde. Hast Glück dass die deine Bude nicht auf den Kopf gestellt haben, das kommt gelegentlich selbst bei so kleinen Mengen vor.

@rukkk

rukk. Aber auch glaube ich wieder nur in Bayern. Ich bin in NRW. Hier ist es sehr sehr locker. Berlin toppt alle. 20-25g können da mal beim ersten vergehen fallen gelassen werden.

@myltlpwny

Ja, ich bin in Bayern. Durch meinen Beruf kenne ich sehr viele Fälle. Die zum Teil sehr unterschiedliche Handhabe bei gleichem Sachverhalt ist wirklich erschreckend und lässt ein großes Maß an Willkür vermuten. Mir ist klar, dass es in anderen Bundesländern meist liberaler abläuft, aber ich meine dass die Grenze von 7,5g Wirkstoff überall die Grenze zur nichtgeringen Menge darstellt. Auch hier (Bayern) wird bei erstmaliger Auffälligkeit das Verfahren meistens eingestellt, aber es spielen auch Faktoren wie soziales Umfeld und geregeltes Leben eine Rolle.

@rukkk

Diese 7,5g werden nicht vom Wirkstoff abhängig gemacht. Da der Wirkstoff nur 5-ca.20% (manchmal etwas mehr als 20%) des Gesamtgewichtes ausmacht. Das würde heißen, dass Deutschlandweit 30g weed als kleine Menge gelten. In NRW gilt eine Menge von 10g (manchmal sogar 15g) als kleine Menge gilt. In Berlin sind es 20-30g, die als kleine Menge gelten. So pauschal kann man das echt nicht sagen. Unterscheidet sich schon von Staatsanwalt zu Staatsanwalt. Ich wurde 5 mal erwischt und musste nur beim zweiten mal vor Gericht, weil dort der Dealer hochgenommen wurde. Ansonsten musste ich (außer beim ersten mal) immer nur Geld spenden, was der Staatsanwalt fest legte um Gerichtsverhandlungen zu vermeiden. (Die Gerichte sind zu überfordert mit dem Mist)

Wenn man eine Ausbildung oder ein Beruf hat, wirkt sich das immer positiv für einen aus. (Außer halt die Strafgelder, die aufs Einkommen angepasst werden).

@myltlpwny

Ist eigentlich irrelevant weil hier nicht gefragt, aber es stimmt definitiv dass ab 7,5 g Wirkstoffgehalt eine nicht geringe Menge vorliegt. Deine Angaben zur prozentualen Verteilung sind korrekt. Das dürfte nicht nur Bayern, sondern das ganze Bundesgebiet betreffen. Im oben genannten Beispiel von 2g handelt es sich um eine "Kleinstmenge". Diese legt jedes Bundesland selbst fest und sollte eigentlich straffrei sein. Die Lücke zwischen der Kleinstmenge und der nicht geringen Menge füllt die normale Menge. 

Was deine Erfahrungen betrifft, hoffe ich dass das die Regel ist. Persöhnlich kenne ich nur Fälle aus Bayern und da habe ich wirklich schon so ziemlich alles erlebt bei kleinsten Mengen und Restanhaftungen.

Sorry falls das jetzt etwas klugscheissermäßig rüber kommt, das war nicht meine Absicht. Wollte das nur richtig stellen. 

Du wirst dich sehr wahrscheinlich vor Gericht wegen Dealerischen absichten rechtfertigen müssen.

2g ist laut Gesetz eine schöne Menge & da du nicht Dicht warst, wird angenommen, dass du verkaufst.

Stelle dich darauf ein, dass die Kriminalpolizei mit ins Spiel kommt und deine Sozialen Kontakte über dich befragen wird.

Wenn die Polizei nichts findet musst du nur die Gerichtskosten bezahlen, evtl. Anwalt und paar Sozialstunden machen müssen.

Wenn man keine Ahnung hat, sollte man Panikmacherei vermeiden. Diese 0,0 Politik gibt es bei erstvergehen eigentlich nur noch in Bayern. 

Dann müsste ich mit 15g (die Eigenbedarf waren) ja laut deinen Aussagen schon ein Großdealer sein und in Haft sitzen.400 euro Strafe waren es

@myltlpwny

Ich komme aus BW und hatte das ganze schon. Hatte am Ende die Gerichtskosten zu tragen und dank meines Anwalts keine Sozialstunden

Quatsch, das fällt unter geringe Menge.

Das einzige problem ist, dass es in der Schul war.

@snookerking33

Hast du es irgendwen gegeben? 2g ist doch lächerlich. Erzähl deinen Eltern davon, dass du da nicht plötzlich stress hast. Post kommt nämlich auf jedenfall. In der Schule ist schon blöd. Aber solange du kein Handel betrieben hast oder dir unterstellt war, sei ganz beruhigt. Wird nix passieren.

@myltlpwny

Es gibt keinen plausiblen Grund das seinen Eltern zu erzählen. Er ist volljährig der Herr.

@myltlpwny

nope, war alleine unterwegs und sie haben nix gemeint von wegen dealen oder so was. und es war gegen zehn uhr abends in meinem park in der nähe, nicht in der schule. zudem überprüfe ich den briefkasten haha

@TraurigerPeter

Wenn er Zuhause ist und kein verkorkstes Verhältnis zu seiner Familie hat, werden diese auch fragen, was das für Briefe von Polizei/Staatsanwaltschaft sind.

@soulkisser

Dann wird nicht viel passieren außer Post geben. Aber du muss dann wochen oder vllt monate auf Post warten. Kann 3-4Monate dauern. 12monate ist glaube ich die verjährungsfrist

@soulkisser

Und wenn seine Eltern die Briefe gar nicht erst zu sehen bekommen? Gott lass hir regnen.

Die Polizei was dich erwischt hat, hat auch keine Ahnung davon. Streifenpolizei ist die unterste Kategorie der Polizisten. Die melden es nur und dann kommen die höher sitzenden und bearbeiten den Fall.

@TraurigerPeter

Gott lass hirn regnen sprach der, der erst meint für 2g kommt die kripo und unterstellt ihm handel weil es vor dem gesetz eine große menge ist. Er versucht ein brief in einem 12monatszeitraum abzufangen. Ich hatte damals ein so gutes Verhältnis, dass ich meinen Eltern sowas sagen konnte. Soviel zum Thema verkorksten Familieverhältnis. Deine unwissenheit und unreife ist kein Grund mich zu beleidigen. Ich besitze denke ich weitaus mehr Hirn als du annehmen magst. Erst Hirn einschalten bevor man sinnlose Panikmache verbreitet.

Zur Vorladung der Kripo muss er nicht gehen und wenn er geht und sagt er wollte rauchen und kann nicht sagen, wo er es her hat, ist er raus. Ich würde erst gar nicht gehen. Das muss man für sich entscheiden. Man muss nur vor Gericht erscheinen

@myltlpwny

Genau. Die Kripo wird diesen Fall übernehmen.

Was heißt denn abfangen? Nicht alle Menschen schauen alle paar Minuten in den Briefkasten. Seine Eltern werden sehr wahrscheinlich Arbeiten & wenn er nach der Schule Heim kommt schaut er einfach kurz in den Briefkasten.

Ich bezweifle, dass du als intelligenter Mensch bezeichnet werden könntest. Bist eventuell dabei deine 0815 Ausbildung zu machen- ist aber auch das höchste der Gefühle.

@TraurigerPeter

Natürlich muss er nicht zur Kripo. Aber sein sozialen Kontakte werden allesamt als Zeugen geladen.

@TraurigerPeter

Meine erste Qualifizierung ist 14Jahre her. Das war mein FOR/Q vor 11Jahren meine zweite Qualifizierung. Mein Abitur. Da wo ich schon überall geschissen hab, muss du erstmal gewesen sein.

@TraurigerPeter

Klar. Wegen 2g. Die Kripo hat nix besseres zutun. Zuviel TV. Eindeutig. 

@myltlpwny

Hahaha über den zweiten Bildungsweg :-)

Ich studiere die Mutter aller Studiengänge- höchst unbeliebt da unglaublich schwer. Na schon erraten oder ist das schon zu viel?

@TraurigerPeter

Ich weiß nicht, wo das der zweite Bildungsweg ist? For/q hat man automatisch in der 10, bevor man mit dem Abitur beginnt. Du hast absolut keine Ahnung von allem. 

Er hat beim ersten vergehen mit 2g keine Strafe in Baden-Württemberg zu erwarten und suchst nur Streit und schreibst stupiden Mist. Seine Frage hat sich erübrigt und er weiß mittlerweile, dass du sinnlos Panik machst. Möchtegerne Jurist. Du träumst wahrscheinlich davon.

Eine gute Nacht.

Erstmal kommt es drauf an wo du erwischt wurdest. Dann liegt es im ermessen des Staatsanwalts, der entscheidet. Ich kenne jemand der mit ca 9 Gramm im sauerland (NRW) erwischt wurde und 20 sozialstunden machen konnte dafür wurde es fallen gelassen, in deinen Fall wirst du auch ein paar sozialstunden oder einer Geldstrafe bestraft nehme ich an. Ich hoffe ich konnte helfen :)

Erstes vergehen?

Solange du nicht in Bayern wohnst, sollte es wohl eingestellt werden, beim ersten vergehen.

Beim zweiten vergehen eine kleine Strafe. 300-400.

wie gesagt, baden württemberg. und ja, hatte noch nie irgendwas mit polizei am hut.

das mit Bayern leider wahr (/-Nürnbergerin)

Was möchtest Du wissen?