Mit einer Rechtschutzversicherung wegen Kaution zum Anwalt?

4 Antworten

Der Rechtsschutzfall gilt als eingetreten, wenn ein behaupteter Rechtsverstoß vorliegt. So sehen das die ARB vor. Da der Vermieter zumindest begründen muss, warum er die Kaution nicht frei gibt, liegt dann ein Rechtsverstoß vor, wenn das nicht innerhalb einer "angemessenen" Frist geschieht. Angemessen gilt eine Antwort innerhalb von 4 Wochen. So die BGH-Rspr. Diese 4 Wochenfrist sollten einhalten.

Wenn Sie einen Anwalt beauftragen, sollten Sie vorher eine Deckungszusage für diesen Fall einholen, denn wenn Sie einen Anwalt beauftragen, diese Zusage beim Versicherer einzuholen, kann der RA eine Gebühr fordern, die von RSVersicherer nicht übernommen wird.

Die Einschaltung eines Anwalts, am besten einen Fachanwalt für Mietrecht u.a., halte ich für empfehlenswert. Als Naturpartei kann man sich aus Unkenntnis um Kopf und Kragen schreiben.

Fachanwälte finden Sie mit http://www.fachanwaltsuche.de/


Klar dafür ist eine RS ja da. Informiere die RS die Stellen dir die Kostenübernahme aus und dann informierst du einen Anwalt und machst einen Termin aus.

Solltest uns mitteilen warum er die Kaution "noch nicht" bezahlt? Was ist der Grund? Er kann sie immer erst mit einer Endabrechnung verrechnen... Diese Frage wird auch ein Anwalt zunächst an Dich stellen!

Es waren keine Verschönerungen an der Wohnung nötig demnach bedeutet es doch das er von der Kaution nicht in die Wohnung investieren musste und sie mir zurück zahlen muss. Warum er die trotzdem nicht auszahlt weiß ich nicht aber ich hab von anderen Mieter gehört das er immer versucht die Kautiongrundlos zu behalten. Aber durchgekommen ist er damit noch nie 

@Go1djunge

Hast Du denn schon die Jahresendabrechnung über Heiz- und Nebenkosten? Diese Kosten muss oderkann er entsprechend + oder - mit der Kaution verrechnen

ja, sicher ist es mit anwalt einfacher

aber habt ihr selbstbeteiligung in der rechtsschutz?

Was möchtest Du wissen?