Mit ca. 160 km/h in Österreich geblitzt. Was kommt alles auf mich zu?

5 Antworten

Wenn das auto auf den vater zugelassen ist kommt ne strafe und die zahlt man ganz einfach.

Kommt eine lenkererhebung ... Tja das ist blöder.. Vl sollte der vater da auch sagen er ist gefahren... 

Obwohl vorne geblitzt sagst du, da kommt ne lenkererhebung.

Falls die Lenkererhebung kommt, gebe ich sowieso an selbst gefahren zu sein.. Bin ja auch leider selbst Schuld :-/ Ich glaube auch, dass ich auf dem Foto deutlich zu erkennen bin. Wie sieht es mit der Tachotoleranz und mit der Messtoleranz aus? Ab wieviel km/h überschreitung müsste ich denn eine Nachschulung besuchen?

@kp1997

Das ist schwer zu sagen, diese radargeräte sind mitunter schärfer. 

Die normalen blitzen doch eh nur um die 160. auf der autobahn sind die toleranzgrenzen eh ziemlich human.

Das wird nur ne strafe werden.

Ist zwar schon her aber ich bin kilometertechnisch sicher 15x um die welt gefahren auf ôsterreichs autobahnen, müsste ich jedes mal ne nachschulung oder sonstwas machen hätte ich lebenslanges fahrverbot und dürfte mich au 10 meter keinem auto mehr nàhern xD

Probeführerschein weiss ich nicht. 

Glaube aber trotzdem das nur ne strafe kommt. 

Wenn es nach den deutschen Verkehrsrechten geht, kommt auf dich ein Aufbauseminar (300-600€) eine Geldstrafe von um die 150€ und ein Punkt in Flensburg zu. Zusätzlich wird deine Probezeit um zwei Jahre verlängert. Ich spreche übrigens aus Erfahrung weil ich den selben Mist auch schon mal durchgemacht habe.

Für Deutschland sind die Informationen auch im Internet sehr gut ersichtlich, auch für Probeführerscheinbesitzer. Jedoch plage ich mich schon seit Stunden, aussagekräftige Informationen über Österreich zu finden.. Trotzdem Danke!

Ich schätze mal, das der Unterschied zu den deutschen Rechten nur sehr wenig bis garnicht sein wird.

@aquax052

Nach deinem horrorpost:

Ohhh da gibts gottseidank unterschiede.

Hahahaha ;D ey tut mir leid, ich wollte keinem Angst einjagen ! :\

Wenn der Tacho da 157 angezeigt hat sind das wahrscheinlich "nur" noch etwas weniger wie 150 km/h  ..
Wahrscheinlich bekommst Du dafür eine Strafe. Da das aber im Ausland passiert ist, hat es sehr wahrscheinlich keinen Einfluss auf Deine Probezeit. Und auch schon deshalb, weil das Auto auf Deinen Papa angemeldet ist ... solange der nicht sagt, dass Du da gefahren bist, bist Du gar nicht involviert. Solange Dein Vater, (bzw Du) die Strafe zahlt, interessiert die sehr wahrscheinlich nicht wer da der "Raser" ist.

In D gibt es da zwei Strafen , eine für den Fahrzeugführer und eine für den verantwortlichen Begleiter wegen Nichtverhindern des Zuschnellfahrens .

Den echten Schein gibt es ja erst mit 18 Jahren.

Danke für den Link! Habe soetwas ähnliches gefunden, jedoch gibt dies keine Auskunft über die Folgen in der Probezeit. Trotzdem Danke!

Die zahlen sind nicht mehr aktuell.

Was möchtest Du wissen?