Mit bestehendem DSL-Vertrag in fremder Wohnung Zugang zum Internet bekommen(1&1)?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich ist das möglich; auf jeden Fall bei Abschluss eines Neuvertrages.

Will sie ihren bisherigen Vertrag umziehen (was anzuraten wäre), dann kann der Provider das theoretisch verweigern (sollten sie in der Regel aber nicht tun), wenn sie dort nicht gemeldet ist. Wenn sie dich in deiner Wohnung meldet, dann ist das auch möglich.

Alles vorrausgesetz der techn. Möglichkeit.

Ich denke auch, dass es am besten wäre, wenn deine Freundin einen "Umzug" ihres Anschluss zu dir bei 1&1 beantragt. Wenn die den da nicht schalten können (kann immer mal passieren), könnt ihr ja kündigen und einen neuen für deine Adresse machen. Bei einer monatlichen Laufzeit sollte eine kurzfristige Kündigung kein Problem sein.

Welche Provider es an deiner Adresse gibt, könnt ihr ja leicht auf  Vergleichsseiten wie check24.de oder so rausfinden. Ich find solche Seiten praktischer als bei allen möglichen Anbietern einzeln nachzuschauen :-)

Nur vorübergehend wird nicht klappen, sondern wenn müsste der bestehende Anschluss komplett umziehen. Kostet dann aber eine Umzugsgebühr. Wenn Sie einen Vertrag ohne Laufzeit hat, wäre es vermutlich günstiger, den zu kündigen und einen neuen Vertrag zu machen - dann profitiert Ihr von den Neukunden-Angeboten.

Ein Ummelden sollte kein Problem sein, ein einfaches "reinstecken und es funktioniert" geht nicht, da die Anschlüsse meist auf einen DSL-Anschluss limitiert sind.

Somit musst du einen Umzug beantragen, die schalten dann die Leitung um.

Sie muss einen Umzug bei 1&1 anmelden! Kann 1&1 Auch bei Dir die vertraglichen Leistung liefern, zieht nicht nur die Freundin bei Dir ein, auch ihr Vertrag!

Das lohnt sich natürlich nur, wenn sie länger/immer bleibt, nicht nur z. B. 2-4 Wochen!

Anders wird es wohl nicht möglich sein!

Hotline dort anrufen und fragen!

Was möchtest Du wissen?