mit 23 ausziehen ohne regelmäßiges einkommen

7 Antworten

Also ih bin Abiturientin und habe deshalb auch kein festes Einkommen . Wenn du in einer Ausbildung bist, kannst du Unterhalt beziehen von deinen Eltern . Das muss gezahlt werden. Es könnt aber auch auf den Vermieter ankommen, wegen Miete usw. Ziehe erstmal in ne WG oder gründe eine. Habe ich vor nen halben Jahr auch gemacht :) viel Erfolg :)

Ich sage dazu das ich derzeit noch keinen Anspruch auf Hartz4 habe weil ich noch keine 12 Monate sozialversicherungspflichtige Arbiet innerhalb von 24 Monaten nachweisen kann.

Hier unterliegst du einem Irrtum. Für H4 ist die Erwerbsbiografie vollkommen bedeutungslos. 360 Tage sozialversicherungspflichtige Beschäftigung interessieren nur beim Alg1, nicht beim Alg2.

Wenn die Wohnsituation zu Hause nachweislich - und den Nachweis hast du zu führen - unzumutbar ist, hast du auch als Unter-25-Jähriger Anspruch auf eine eigene Wohnung. Ein Härtefall läge übrigens auch vor, wenn dich die Eltern der Wohnung verweisen.

Willst oder musst du ausziehen, sind alle Anträge - Zustimmung zum umzug, Genehmigung einer bestimmten Wohnung, Erstausstattung - beim Jobcenter im Grundsatz im Voraus beim Jobcenter zu stellen.

Hast du Anspruch auf Alg2, ist wechselndes Einkommen im Prinzip kein Problem, allerdings wirst du, reicht dein Einkommen nicht aus, um deinen Bedarf zu decken, Bemmühungen um mehr oder eine andere Arbeit nachweisen müssen.

ok ich glaube ich werde heute einfach mal zum arbietsamt gehen und sehen was sie mir sagen. Es geht aber zu hause wirklich nicht mehr, und alle unsere verwandten sagen auch das wir mal zum amt gehen sollten um zu fragen was uns evtl. an leistungen zusteht. Also meint ihr ich könnte mir einfach ein paar wohnungen ansehen und wenn ich vorweisen kann das ich einen Vollzeit Arbeitsvertrag habe gute Chancen haben eine Wohnung zu bekommen? Was wäre denn wenn ich die Miete jetzt ein oder zwei monate zahlen kann und das geld dann plötzlich nicht mehr reicht? Würde mir das Amt dann direkt helfen oder müsste ich dann wieder zu meiner Mutter zurück ziehen?

Du musst das mit dem jobcenter absprechen wenn du deren hilfe brauchst wenn du in den zeiträumen nichts verdienst ich bin 22 habe auch ne eigene wohnung und bei mir war das so ähnlich du kannst nur ausziehen wenn das jobcenter sagt ok es muss ein bestimmter härtegrad der zumutung zuhause herrschen damit sie dich in eine eigene wohnung lassen wenn das bewilligt ist bekommst dann wohngeld oder wenn du mal nen monat nichts nichts verdienst die grundsicherung und die miete ich hoffe ich konnte dir helfen

das deine mutter DEINE wohnung nich bezahlen sollte is ja klar...so oder so1

850 IST NICHT VIEL ABER NE WOHNUNG NEHMEN KANNSTE DIR SHCON: ausserdem kannst du wohngeld beantragen was jedem zusteht!

du hast aber doch ne vollzeitstelle irgendwo also regelmässige arbeit, nur das intressiert meist vermieter! wieviel du genau verdienst gfragt meist keiner!

es kann shconmal vorkommen das grossvermieter ne schufaauskunft(die sagt aber nix über dein einkommen aus) will oder so....

aber da du ja keine luxuswohnung mieten willst oder eine kaufen wird das auch so gehn! das arbeitsamt kann dir aufstockend was geben aber bei der summe wird es das nicht da du genug verdienst. dann muss man wohngeld wie gesgat beantragen....

also mit 850 is knapp aber geht, ich hatte shcon ne wohnung 2zkb 64 qm ne shcöne für 450 warm und hatte nur mit wohngeld 650 zum leben miete etc,..

es war sau knapp! aber mit 850... rechne mal ne 1-2 zimmerwohnung 300 euro ,plus strom 50, dann 150 lebensmittel.... dann haste noch 350 für alles andere wie telefon, ausgehn etc.. es geht aber wird knapp .... und wen du wohngeld noch 100 bekommst passts besser....

unterhalt is nich machbar wenn du daheim wohnen könntest und deine eltern zu wenig haben! aber dein kindergeld das du wohl noch 2 jahre bekommst müssen sie dir auszahlen....

@Jill03

Wenn sie arbeitet und nicht mehr in Ausbildung ist, ist es nichts mehr mit Kindergeld.

@Akka2323

ahso ja stimmt! sorry, hatte ausbildung im kopf grad....

350euro warm wird schwer zu finden sein (zumindest in eienr grossstadt!)

Was möchtest Du wissen?