Mit 2,0 gr. Cannabis erwischt, welche Strafe blüht mir?

9 Antworten

Hallo chamberlane

strafrechtlich wird das in NRW eingestellt, die Eigenbedarfsgrenze liegt dort bei 10 Gramm, siehe:

http://www.drug-infopool.de/gesetz/nordrhein-westfalen.html

führerscheinrechtlich wird folgendes passieren:

gesetzliche Bestimmungen: § 2 Abs. 12 StVG:

"Die Polizei hat Informationen über Tatsachen, die auf nicht nur vorübergehende Mängel hinsichtlich der Eignung oder auf Mängel hinsichtlich der Befähigung einer Person zum Führen von Kraftfahrzeugen schließen lassen, den Fahrerlaubnisbehörden zu übermitteln, soweit dies für die Überprüfung der Eignung oder Befähigung aus der Sicht der übermittelnden Stelle erforderlich ist. Soweit die mitgeteilten Informationen für die Beurteilung der Eignung oder Befähigung nicht erforderlich sind, sind die Unterlagen unverzüglich zu vernichten."

Ärztliches Gutachten:

Wird man polizeilich mit BTM "erwischt" (Konsum, Besitz, Handel... auch bei geringen Mengen), muss man damit rechnen, durch die Fahrerlaubnisbehörde zur Vorlage eines ärztlichen Gutachtens aufgefordert zu werden.Wird durch äG festgestellt, dass der Cannabiskonsum mehr als gelegentlich ist oder man legt innerhalb der Frist kein Gutachten vor, dann ist Kraft Gesetzes der Betroffene nicht geeignet, Kfz zu führen = die Fahrerlaubnis ist auf unbestimmte Dauer weg (FEV, Anlage 4 Pkt. 9.2.1). Und wenn du noch keine Fahrerlaubnis hast wird das äG bei einem späteren Neuantrag gefordert

Ich hoffe du lernst dabei was.

Sry aber du bist echt selbst schuld. Es ist klar, dass die Polizei nicht werten kann was deine Freunde sagen. Ich meine, das hätte ja jeder sagen können.

Lebe damit, oder auch nicht. Je nachdem was du als sinnvoller empfindest. In solchen Fällen spielt es keine grosse Rolle ob bereits vorher was illegales gemacht wurde. Bzw. nicht in die Strafmildernde Richtung.

Gruss

Es ist klar, dass die Polizei nicht werten kann was deine Freunde sagen

Ein Richter müsste und würde das sehr wohl berücksichtigen, egal ob als Zeugenaussage oder Geständnis.

So wie ich das jetzt gelesen habe musst du das zeug selber geraucht haben wenn dein thc wert bei über 5 liegt musst du eine kleine Strafe bezahlen aber hier steht das das bei 2g nicht möglich ist.Mehr kann ich dazu nicht sagen ich hoffe ich konnte dir helfen

Könnte sein, dass eine Info an die Verkehrsbehörde geht und die eine Untersuchung verlangen. Idealerweise wollen die erstmal nur nen Drogentest und wenn du im Leben noch nie was genommen hast bist du fein raus. Wenn du Pech hast läufts auf ne MPU raus ....

Dafür bekommst du nichts. Das Verfahren wird garantiert wegen Geringfügigkeit eingestellt. Eigentlich hättest du eine Durchschrieft erhalten müssen, in der auch die Menge des gefundenen Zeug's stehen muss. Jetzt können die Beamten sich das Zeug selber reinziehen und du kannst nicht Beweisen, dass es dir abgenommen wurde bzw Konfisziert wurde

Was möchtest Du wissen?