Mit 19 ausziehen? Finanzielle Unterstützung?

4 Antworten

Da du ja selbst festgestellt hast, dass du kein Kind mehr bist, dann würde ich mir einen Plan erstellen, wie und wann es mir finanziell möglich ist, auf eigenen Beinen zu stehen.

Warum solltest Du Geld vom Staat für ne Wohnung bekommen nur weil du keine Lust mehr hast zu Hause zu wohnen? Vom Staat gibts keinen Cent. Das ist dein Privatvergnügen das Du auch selbst finanzieren darfst...

Sooo pauschal wie hier geantwortet wurde bisher funktioniert Leben nicht. Ein Staat der über Nacht fast 200 Milliarden Steuergelder locker machen kann um für die Folgen unfähiger Banker aufzukommen beschämt sich selbst wenn seine Einzelwesen die einzige vorhandene natürliche Ressource dermaßen platt nieder machen. Das ist dann schlicht asozial und beantwortet die Frage nicht vollständig. Denn da werden einige wesentliche Faktoren ausgeblendet.

Zu den wesentlichen Faktoren:

Abhängig von Deinem Berufsziel findest Du einen Studienplatz oder einen Ausbildungsplatz nicht vor Ort. In einem solchen Fall sind Deine Eltern abhängig von ihrem Einkommen selbstverständlich verpflichtet Dich so lange zu unterstützen bis Dein Berufsziel auf zügigem Weg erreicht ist. Das kann z.B. bedeuten dass Du zunächst eine Ausbildung absolvierst und anschließend darauf aufbauend ein Studium. Zügig schließt Erkrankungen als anerkannten Hinderungsgrund mit ein. Ebenso gesteht die Rechtsprechung bereits seit Jahrzehnten jungen Menschen auch Irrtümer zu. Nicht nur bezüglich Berufswahl.

Bitte gebe in die Suchmaske des Browsers ein

unterhaltspflicht über 18

Lese bitte nicht nur die Ergebnisse der ersten zehn Seiten genau durch. Bei Urteilen beachte bitte: In der Regel handelt es sich um Einzelfallentscheidungen. Es sei denn es steht ausdrücklich Grundsatzurteil dabei.

Unter bestimmten Umständen wird ein Auszugsgrund anerkannt. Zunächst mal bespreche Dich bitte mit

help mail

Wähle bitte ein Angebot aus der Nähe aus da Jugendhilfe von Ort zu Ort unterschiedlich ist. Da sind auf der anderen Seite junge Menschen die in der Regel schwere Lebenssituationen überwunden haben.

Unter der Woche gibt es https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php wo Erwachsene ehrenamtlich zu helfen versuchen so weit sie können. Sie sind sehr kompetent.

Ich würde die genannte Reihenfolge einhalten an Deiner Stelle.

Weiter magst Du bei arbeiterkind dot de noch manchen Tipp finden können. Und beachte bitte die Seite stipendium dot de.

Nein. Du bekommst grundsätzlich keine finanzielle Hilfe für die Verwirklichung privater Tagträumereien. Für deinen Unterhalt sind erstmal deine Erzeuger zuständig - nicht die Allgemeinheit.

Mit der Vollendung des 18. Lebensjahres sind deine Eltern dir gegenüber immer barunterhaltspflichtig, solange du dich stringent auf dem Wege der beruflichen Erstausbildung befindest. Dein Barunterhaltsanspruch gegenüber deien Eltern beträgt einschließlich BaföG ... hab die exakte zahl vergessen... ca. 672 Euro inklusive Kindergeld.

Was möchtest Du wissen?