Mit 17 eigene Wohnung - SPEZIALFALL!

5 Antworten

Das Jugendamt würde es bestimmt nicht befürworten, weil sie dich nicht kennen und nicht wissen ob du das alleine schon hinkriegen wirst. Außerdem hat das Jugendamt damit nichts zutun. Wen deine Eltern einverstanden sind das du in eine eigene Wohnung darfst und sie auch bezahlen ist alles in Ordnung. Du kannst Schüler Bafög beantragen, aber es wird nicht reichen um alles zu bezahlen und du musst das Geld irgendwann zurück zahlen. Leistungen wie z.b Hartz4 stehen dir noch nicht zu. Frag mal deine Eltern was sie für eine Wohnung für dich halten. Wen sie dagegen sind bleibt dir nicht anders als umzuziehen mit deinen Eltern.

Solange deine Eltern einverstanden sind und die Wohnung mieten ist alles gut.

Geld vom Staat wirst du aber eher nicht bekommen. Du kannst natürlich BAFÖG beantragen. Aber ich glaube nicht, dass du was bekommst.

Das geht das Jugendamt absolut nichts an.

Wenn deine Eltern den Mietvertrag unterschreiben, für dich bürgen und die Miete bezahlen, ist es rein eure Sache.

Das muß das Jugendamt nicht erlauben, nur die Eltern. Die Eltern müssen dich auch unterhalten.

Würde das Jugendamt trotzdem die Miete zahlen obwohl meine Eltern gut verdienen? Bei nem freund ist dies nämlich der Fall

@massa508

Nein, die "öffentliche" Hand zahlt nur, wenn die Person absolut bedürftig ist. Bei U25 muß es auch noch unzumutbar sein im Elternhaus zu leben.

Wenn jemand z.B. wg. Ausbildung um- bzw. ausziehen muss, dann gibt es anderen Fördertöpfe (Bafög, Schüler-Bafög, BAB) aber bei allem wird auch die Leistungsfähigkeit (Geld) der Eltern abgefragt.

@ellaluise

Alles klar, danke sehr

Was möchtest Du wissen?