Mit 16 schwanger und Freund muss in Knast?

5 Antworten

Eine Schwangerschaft verhindert nicht den Haftantritt. Nicht mal wenn du daheim 3 Kinder hättest und mit Drillingen schwanger wärest.

Du wirst seinen Haftantritt weder verzögern noch verhindern können. Und er auch nicht, es sei denn er will das sich die Haft noch verlängert (falls er auf die dumme Idee käme sich durch "verstecken" dem Antritt zu entziehen).

Tut mir ja leid, aber er hat was verbockt, er muss dafür in den Knast. So ist das eben.

Und du, du schaffst das was Generationen von Frauen schon vor dir schafften. Du kriegst es auch alleine hin. Oder warte, es gibt definitiv Stellen an die du dich wenden kannst, wenn dein eigenes soziales Netz (Familie, Freunde) dir nicht helfen kann bzw. nicht existiert oder nicht gut wäre für dich/ das Ungeborene.

Auf Bewährung bedeutet nur, dass er in der Bewährungszeit keine weiteren Straftaten begehen darf, da muss man noch nicht in den Knast. Mit 17 Jahren so oder so noch nicht, höchstens in eine Art Jugendknast, da könntest du ihn regelmäßig sehen, mehr zwar auch nicht, aber eine Bewährungsstrafe ist in jedem Fall keine Freiheitsstrafe im Sinne davon, dass man in den Knast müsste.

Leute?
Wieso soll sie den Typen verlassen oder in ein Heim ziehen ? Ihr kennt ihn nicht und redet schlecht über Ihn ? Eine Frage zu stellen und dann kommt die reden ihn zu verlassen ?
Hat sie nach Tipps gefragt wie sie ihn am Besten verlassen kann ? Ne also ...
Wisst ihr wie schlimm das ist ? Ohne einen Mann an der Seite zu sein mit einem Kind ?
Wisst ihr wie es ist ohne einen Vater aufzuwachsen ? Vermutlich nicht !
Es ist schrecklich für das Kind !
Ich rate dir für die 7 Monate Unterstützung zu holen.
Wenn dein Freund aus den Knast raus ist, dann wird es Vatergefühle entwickeln und versuchen sein Leben zu ordnen, sonst hätte er dich zur Abtreibung gezwungen, wenn ihm das Kind egal wäre.
Wünsch euch viel Glück und Liebe

Sorry, aber da hast dir wirklich den falschen Vater fürs Kind ausgesucht.

Es wäre einfacher, wenn du dich konsequent von ihm trennst, denn irgendwann müsste er die 7 Monate ja eh absitzen udn fehlt. Und wenn ich das so lese, kommt mir eher der Gedanke, dass die 7 Monate nicht seine letzten Monate im Knast sein werden. 

Wäre natürlich super, wenn z.B. ein Straftäter, der wegen Kindesmissbrauchs o.ä. nicht in den Knast müsste, weil seine Frau schwanger ist. Wer Mist baut muss dafür grade stehen, ist nicht zu ändern.

Was möchtest Du wissen?