Mir ist jemand in mein parkendes Auto gefahren und Unfallflucht begangen, dabei ist meiner auf das davor. Muss ich für den Schaden an dem anderen zahlen?

5 Antworten

In dem Fall natürlich unbedingt die Polizei rufen und sagen, dass das durch einen Rempler von hinten passierte. Du kannst ja nichts dafür,w enn Dein parkendes Fahrzeug von jemand anders "aufgeschoben" wird.

Der,d er Dir aufgefahren ist, ist auch für den weiteren Schaden verantwortlich- nicht Du.

Und wenn man den oder die jenige nicht findet? Sollte jeder selbst seine Kosten tragen?

@Kalle91

Ja, dann bleibt er genauso wie du auf seinem Schaden sitzen und muss ihn selber tragen. 

sofern der verursacher nicht gefunden wird,zahlt deine haftpflicht den schaden vom andern vor dir.dein schaden wird nur bezahlt wenn du vollkasko hast,außer sie finden den verursacher

Schmarrn. Warum sollte seine Haftpflicht da eintreten, wo niemand mit dem Auto gefahren ist?

@vierfarbeimer

hat doch mit fahren nix zu tun,les einfach die versicherungsbedingungen.tatsache ist sein auto wurde auf ein anderes geschoben,sofern der verursacher nicht gefunden wird ist er der schädiger vom andern und die haftpflicht muss zahlen

Du solltest den Schaden jedenfalls deiner Kfz Haftpflichtversicherung melden. Die sind auch dazu da unbegründete Ansprüche abzuwehren und wenn die nicht zahlen müssen werden die das auch nicht.  

ich würde sagen: nein!  ich hoffe, die polizei wurde informiert und hat das ganze protokolliert damit du auch beweisen kannst, dass dir jemand reingefahren ist.

Polizei rufen, dein Fahrzeug wurde durch den Aufprall gegen ein anderes Fahrzeug geschoben. Du bist da nicht verantwortlich, der Verursacher schon. 

Was möchtest Du wissen?