Minijob Lohn im Krankheitsfall?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deshalb gibt es ja die Entgeltfortzahlung auch beim Minijob: https://www.minijob-zentrale.de/DE/01_minijobs/02_gewerblich/01_grundlagen/04_arbeitsrecht/04_entgeltfz/node.html

Bitte beachten: Der Anspruch auf Entgeltfortzahlung besteht erst nach vier Wochen der Beschäftigung.

Du hast Anspruch darauf, dass dein Arbeitgeber bis zu sechs Wochen den Verdienst weiterzahlt: Er muß deinen Verdienst für die Tage zahlen, an denen du als Minijobber ohne Arbeitsunfähigkeit arbeiten müsstest!

Gruß siola55

Super, ich Danke dir

@heartbreaker199

Danke auch für deinen Stern - freut mich sehr ;-)

bekomme ich allerdings bei Vorlage trotzdem meinen Lohn für die zwei Tage bezahlt, obwohl ich nicht arbeiten kann?

Selbstverständlich. Die Arbeitsrechte gelten im Minijob wie bei Voll- und Teilzeitjobs.

Das Entgeltfortzahlungsgesetz sagt, ein AN ist bei Krankheit so zu bezahlen, wie er ohne Krankheit bezahlt worden wäre.

Ist also für zwei Tage Arbeit geplant und Du bist dort arbeitsunfähig, muss der AG Dich bezahlen wie Du eingeplant warst. Das nennt sich Lohn- oder Entgeltausfallprinzip.

Wichtig ist nur, man meldet sich "unverzüglich", d.h. sobald man weiß, dass man fehlt, beim AG ab und schaut dass die AU-Bescheinigung rechtzeitig beim AG ist.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Vielen Dank

Ja natürlich steht dir eine Lohnfortzahlung zu.

Du hast in diesem Punkt die gleichen Rechte, wie jemand, der auf Steuerkarte arbeitet.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?