Mini-Job Anmelden - Flyer austragen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

einfach:

www.minijobzentrale.de

Aber bei einmalig 50,- Euro, kann man das auch einfach von einer Person gegen Quittung machen lassen udn fertig.

30-50 €? Das ist ja mehr, als die Flyer gekostet haben, bei einem Std-Lohn von 10 €. Also betriebswirtschaftlich ist das keineswegs. Da solltest Du schauen, dass Du die 350 Zettel selber austeilst.

Das ist gutefrage.net: Man fragt etwas, die Frage wird überhaupt nicht beantwortet und die Antwort will den Fragenden (MICH) auch noch verbessern.

Das ist unglaublich !!! Wieviel ich bezahle kann jedem egal sein, ich will die Flyer nicht selbst austragen weil mir das zu viel Arbeit ist und ich zahle so viel ich will. Wie beschrieben ist dies ein Auftrag eines Privatmanns an eine Privatperson, betriebswirtschaftlich interessiert mich dass nicht!

PS: Du kannst die Zettel auch austeilen

@BigPonyGold

Ich trage gerne die Zettel aus. Ich habe vor einer Woche ca 2000 Zettel ausgetragen für 25 € und das in 6 Stunden. Mir war das nicht zuviel Arbeit und was ich in der Tasche habe das habe ich in der Tasche Nur weil es gute Frage. net heißt, schließt eine Antwort keinen Guten Rat aus. Im Übrigen können Antworten oft auch nur unter dem Aspekt gegeben werden, dass man nicht direkt darauf antworten kann. Als intelligenter Mensch sollte man das zunächst einmal berücksichtigen. Also nochmal: Wenn Du nicht betriebswirtschaftlich rechnen möchtest, dann gib dem Austräger 50 € Und ja Du musst ihn bei derMini-Job anmelden, auch es kein Mini.Job ist. Der Zoll sieht es derzeit nicht gerne, wenn nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Allerdings solltest Du den Austräger auch versichern, wenn ihm unterwegs etwas passiert. Kostet nochmal eine Kleinigkeit, aber was solls, es geht ja nicht um betriebseirtschaftliche Denkweisen.

@BerndStephanny

jo et sasche hat sisch erledigt. war jans einfasch. war ned petriebswirtschaftlisch, abe is mir egallllllll

Was möchtest Du wissen?