Mindesthöhe einer Dusche

5 Antworten

Also habe ich das jetzt richtig verstanden, daß nicht die Brause zu niedrig sit, sondern das Glas der Duschkabine?

Dann mach Dir doch einen Duschvorhang unter die Decke (evtl. auf Höhe des Glases abschneiden) oder es gibt doch diese Duschrollos, die kannst du nach dem Duschen fast unsichtbar verschwinden lassen.

das wäre dann symptombehandlung. nicht gerade das, was ich mir wünsche. in allen bisherigen wohnungen war die duschwandhöhe kein thema. und ich weiss nicht, ob es solche duschrollos überhaupt gäbe, die da reinpassen (ecke, alles sehr modern)

@trushy

Hmmmm... war ja nur ´ne Idee... bevor Du weiterhin hockend duschen mußt... ;-)

Das ist wohl nur eines der Probleme die Leute haben die etwas von der Norm abweichen.

Als 'Normalgröße' wird glaub ich bei uns immer sowas um die 1,85m angenommen.

Wer größer ist hat oft Probleme mit Betten, Waschbeckenhöhe...

Kannst du die Duschwand nicht höher setzen (lassen) und dafür unten eine höher gezogene Duschwanne einbauen, damits wieder dicht ist.

ich bin mieter, und ein umbau in einem neubau ist da sehr kostspielig, zudem sollte der standard nicht verändert werden (und der ist sonst sehr hoch). alles was ich tue, müsste zuerst mit dem vermieter abgesprochen werden, und ich möchte eigentlich dass dieser dann auch die kosten übernimmt. nur; geht das?

@trushy

Hmmmm - wenn es sich um eine Mietwohnung handelt wird die Sache natürlich komplizierter. :-(

Der Vermieter ist natürlich nicht verpflichtet da etwas zu machen. Da kann er Ja oder Nein sagen, je nachdem wie er gerade aufgelegt ist.

Da würde ich dann mal über den Vorschlag von majosandra nachdenken.

Grundsätzlich braucht man neben der Angabe der Höhe der Duschkabine (Glashöhe) auch die Angabe ob diese bodengleich oder auf einer Duschwanne sitzt und wieviel die Tiefe der Duschwanne beträgt. Diese Tiefe der Duschwanne ist logischerweise zur Höhe der Duschkabine zu addieren um die Gesamthöhe in der Dusche zu ermitteln.

Die Duschwannen haben sich in den letzten Jahrzehnten deutlich verändert und sind immer flacher geworden: Von ca. 28 cm Tiefe bis zu modernen superflachen Duschwannen mit nur noch ca. 1 bis 2 cm Tiefe oder bodengleichen Duschelementen. Dementsprechend sind die Duschkabinen in ihrer Höhe "gewachsen": Von 175 cm (Standard noch vor ca. 20 Jahren) über 185 cm bis zu 195 cm, 200 cm Glas-Höhe.

Da die Menschen auch etwas größer sind, sollte meiner Meinung nach heutzutage eine Gesamt-Höhe der Dusche innen von 195 cm nicht unterschritten werden, zumal auch oft eine Regen-Brause über Kopf montiert ist, die nicht rausspritzen sollte. Manche Anbieter haben ohnehin schon 195 cm als Standard Glas-Höhe im Programm, z.B. hier sind 195 cm hohe Glasduschen der Standard: www.skonto.net

Ist man sehr groß braucht man noch höhere Glasmaße über 200 cm Glas-Höhe, die aber bei guten Herstellern zumindest als Sonderanfertigung erhältlich sind. Hier gilt aber natürlich wie bei der Mode: "Übergrößen kosten mehr".

duschen werden wie die ganze wohnung für "normale maße" gebaut. sicher hast du auch mit der türhöhe probleme. genauso wie mit den küchenschränken, der schuhgröße und der garderobe. das ist aber kein mangel an der mietsache sondern die negative seite einer solchen stattlichen körpergröße.

Also für Dich ist die nicht konform. Für mich gerade schon.

Aber gibt es da nicht auch einen Schlauch den man über den Kopf halten kann? Anscheinend ist das fix?

klar hab ich nen schlauch und eine Brause die ich mir über den kopf halten kann. das problem ist nur: dann ist die brause auch über den Duschwänden und spritzt das ganze bad nass

Was möchtest Du wissen?