Mietzuschuss (KdU) bei BAB

2 Antworten

Da Dein BAB verhältnismässig "mager" ausfällt, gehe ich davon aus, dass Deine Eltern entsprechend gut verdienen.

Können/sollten die nicht mehr beisteuern?

http://www.azubi-azubine.de/mein-geld/berufsausbildungsbeihilfe/hoehe-und-bedarf.html

@baindl

ja das hab ich auch schon recherchiert. Mir steht Untehalt von 670€ zu worauf jedoch soweit ich weiß mein komplettes Nettoeinkommen sowie das gesamte BAB - 90€ Mehraufwandspauschale angerechnet werden...

Ergo 670 - (445+228-90) wäre ich bei 570. Da ich aber nebenbei noch mir 100-120 im Monat verdiene komme ich über den Bedarfssatz und meine Mutter wäre raus...

mein Vater verstarb vor 2 1/2 jahren und meine Mutter verdient relativ wenig - im BAB Bescheid - soweit ich das verstanden habe und gelesen habe wurde aufgrund von Einkommen meiner Mutter nichts abgezogen.

Ich bin mir auch nicht sicher ob da alles korrekt berechnet wurde.

@baindl

Hab ich alles schon. Da kommt in etwa das raus was ich auch erhalte also vllt 40€ unterschied was vermutlich an der Unklarheit bei der Angabe der Mietkosten liegt

@baindl

kurze Info: Auf meinem BAB-Bewilligungsbescheid steht unten im kleingedruckten folgendes:

Auszubildende in einer förderungsfähigen Ausbildung sind grundsätzlich von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch SGB II ausgeschlossen. In bestimmten Fällen ist jedoch auf Antrag die Zahlung eines Zuschusses zu den ungedeckten Kosten für Unterkunft und Heizung gemäß §27 Abs. 3 SGB II möglich.

Wiederholt (ich war 3x beim Jobcenter) sagten die Mitarbeiter nein sowas wie Mietzuschuss für BAB gibt es nicht oder sagen Wohngeld/Arbeitslosengeld 2 gibts für Azubis mit BAB nicht... anscheinend lügen mich die Jobcenter Mitarbeiter an oder haben keine Ahnung?! ich hab eben die Tonnen an Nebeninfos im BAB-Bescheid durchgelesen und kam drauf.

Im §27 Abs. 3 SGB II steht es genauso da das es einen Zuschuss dafür gibt - jedoch will davon keiner was wissen. Sozialamt = nein, Jobcenter = nein, Arbeitsamt = nein... wird man hier verarscht?

@Powermax1990

Kontrolliere deinen BAB Antrag. Fahrkosten werden komplett vom BAB übernommen. Beziehst du Halbaisenrente? 

Hallo, beziehst du Halbwaisenrente? 

Welche finanziellen Hilfen -BAB, Erstausstattung, Mietzuschüsse ect.- stehen mir bei einen Umzug während der Ausbildung zu und An wem muss ich mich wenden?

Ich habe im September 2015 eine Ausbildung angefangen und muss zurzeit 16 Stunden in der Woche (3-4 Stunden am Tag) zur Berufsschule und zum Arbeitsplatz pendeln. Bekomme im ersten Jahr eine Vergütung in Höhe von 300€ und mir steht noch Kindergeld zu.

Da alles etwas kompliziert ist und ich auch kaum Zeit hatte vorher.. bin ich nun endlich auf Wohnungssuche gegangen und habe eine 39qm Wohnung für 380€ warm gefunden die mir zuspricht (nah am Hbf und Fahrzeit verkürzt sich um 10 Stunden in der Woche. Habe auch nach kleineren Wohnungen, WG Zimmern geschaut ect. von denen ich Teilweise eine Absage bekam, die die Fahrzeit dann aber nicht viel gekürzt haben und auch nicht viel günstiger waren.).

Der Mietvertrag soll zum 1.3 unterschrieben werden, ist noch nicht geschehen.

Nun hat mir ein Kollege gesagt, dass ich einen Antrag auf Erstausstattung stellen kann, da zB keine Küche in der Wohnung vorhanden ist (davon abgesehen ist sie aber sofort beziehbar) und ich von meinem angesparten die Kaution zahlen müsste. Nach ein paar Recherchen fand ich heraus, dass dies nur möglich ist, bevor man den Mietvertrag unterschrieben hat. Außerdem braucht man eine Genehmigung vom Jobcenter (?), dass man ausziehen kann.

Nun meine Frage: Hat jemand Erfahrung damit oder kennt sich damit aus? Wie läuft das mit der Genehmigung ab?

Nun hätte ich auch Anspruch auf BAB, was aber im Gegensatz zu der Erstausstattung nur mit Mietvertrag angefordert werden kann.

Ich wollte mir vor der Wohnungssuche schon mal das Formular holen um zu sehen was ich alles für den Antrag brauche.. und den wollten sie mir vom Arbeitsamt erst garnicht mal aushändigen ohne Mietvertrag -.-

Eine weitere Frage die sich mir stellt ist was ich nun wo beantrage bzw. weswegen ich mich an wem wende. Argentur für Arbeit oder Jobcenter? Gibt es irgendwelche Beratungsstellen die mir bei dem allem hier Auskunft geben können, da sich bei mir grade doch sehr viele Fragezeichen über dem Kopf bilden..

Was ist wenn ich das BAB erst spät oder garnicht bekomme? Gibt es Alternativen? Gibt es andere finanzielle Förderungen (Miete, Kaution, Lebensunterhalt, Erstausstattung...) von denen ich vielleicht noch nichts weiß?

Wie und wann kann man BAB mit Mietzuschüssen aufstocken?

Wie Frage ich meine Eltern am besten um Unterhalt oder finanzielle Unterstützung ihrerseits? Wenn sowas immer zu Streitigkeiten führt..

Ich liebe meine Ausbildung nur die Fahrzeit macht mich wirklich runter..

Danke im Voraus! =)

...zur Frage

BAB-Antrag - Wie füllt man den richtig aus?

Hallo,

Ich brauche Hilfe beim Ausfüllen des BAB-Antrages. Ich bin Azubi, 24 und habe eine eigene Wohnung, aus der ich allerdings gerne ausziehen würde, u.a. wegen Schimmel, Hellhörigkeit etc...

Mein Vater und ich waren beim Arbeitsamt, aber die waren da so unfreundlich und kein bisschen hilfsbereit. Mein Vater hatte einige Fragen zum Ausfüllen, aber die Frau dort meinte, sie weiß das nicht. ???? Habe ich auch nicht verstanden, jetzt sitzen wir hier... Und ich bin damit echt überfordert.

1) Muss man da irgendwo Kindergeld angeben, zählt das als Einkommen? Mein Vater hat die Frau das gefragt, die war sich nicht sicher, aber sie meinte, man muss alle Einkünfte angeben. Ich sehe nirgends, dass man das angeben muss ????

2) Wenn meine Mutter nur einen Mini-Job hat, zählt der als Einkommen? Oder kann sie dann diese Verzichtserklärung unterschreiben, wo steht, dass man keine Einkünfte hat? Sie verdient 450€ oder weniger, ich weiß es gerade nicht genau. Oder muss man auch geringfügige Sachen angeben?

3) Was zählt als "Kapitaleinkünfte" in meinem Falle? Ich habe auf meinem Konto momentan etwas mehr Geld sag ich mal, weil mein Vater was vom Kindergeld für mich angespart hatte und es momentan immer mehr wird, da meine aktuelle Wohnung sehr günstig ist und ich so jeden Monat Plus mache. Interessiert sich das Arbeitsamt für meinen Kontostand? Muss ich das da angeben? Prüfen die das nach? Ich weiß auch gerade nicht, ob ich irgendwelche Zinsen habe...

4) Was ist, wenn ich beabsichtige, umzuziehen? Weil der BAB-Antrag wird ja auf Grund der aktuellen Miete berechnet, wobei man ja eh nur eine Pauschale bekommt. Wenn ich dann umziehe, muss ich dann noch mal einen BAB-Antrag ausfüllen? Bzw. darf ich umziehen? Ja, oder?

Ich habe total Angst, dass wir da was falsches angeben, weil wir es nicht besser wussten und dann am Ende noch Ärger bekommen. Ich weiß auch sonst nicht, an wen ich mich wenden soll. :( Ich wollte nur mal gucken, ob ich vielleicht BAB bekomme, weil ich dringend umziehen muss, nächstes Jahr kein Kindergeld mehr habe und die Mieten hier so teuer sind...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?