Mietzusage.. wie lange dauert es?

2 Antworten

Das kann noch lange dauern nach dem Motto "drum prüfe wer sich bindet". Wenn Dich der Vermieter ganz ok findet, heißt das noch nicht, dass er sofort zusagt. Vielleicht will er noch ein paar mehr Kandidaten sehen, den Marktpreis prüfen u. a. Das könnte also durchaus noch dauern. Andererseits, wenn Dich der Vermieter sehr ok findet, kann es auch sehr schnell gehen. Erfahrungswerte gibt es dafür nicht.

Du könntest Dir allenfalls die Frage stellen: Stehen bei Euch viele Wohnungen leer oder herrscht eher Knappheit?

Nur die Vormieterin hofft das es alles bis zum, 01.04.13 klappt, weil sie sonst, für 2 Wohnungen Miete zahlen muss (sie hat mich als Nachmieter vorgeschlagen, weil sie sonst 3 Monate kündigungsfrist hat!)

Auch wenn die Vormieter 10 Nachmieter oder mehr stellt, der Vermieter muss keinen akezeptieren und die Vormieterin muss dann auch Ihre Kündigungsfrist einhalten. Nur wenn der Vermieter mit einem potentiellem Nachmieter einen Vertrag macht, der innerhalb der Kündigungsfrist der Vormieterin beginnt, braucht sie keine Miete mehr bezahlen.

Könnt ihr mir sagen, wie lange ich ca. auf die Genehmigung warten muss oder wie ich es ein wenig beschleunige ?

Nicht verzagen, den Vermieter fragen. er ist bestimmt daran interessiert, dass die Wohnung schnellstmöglich wieder vermietet wird.

Danke erstmal für die schnellen Antworten. Also ich bin 18 Jahre und hab auch eine genehmigung vom Jugendamt dafür. Meine Oma, bei der ich seit mein zweiten Lebensjahr wohne, schmeißt mich zum 1.4 raus, das hat sie mir auch schriftlich gegeben. Die Vermieterin hat keinen anderen Nachmieter außer mir, also gibt es keine große Auswahl. Ich treffe mich Freitag mit ihr, um das Mietsangebot Formular auszufüllen, Montag geh ich dann sofort zum Arbeitsamt.. Meine frage ist jetzt, wie lange das ungefähr dauert? Ich hab mich mal umgehört und manche sagen bis zu 2 Wochen, aber manche sagen, es könnte sich auch nur um ein paar tage handeln. Ich muss bis zum 1.4 raus, klappt das alles? :( Ich verzweifel grade ein wenig, ich möchte ja schließlich nicht auf der Straße landen!! hiiiiilfe

Frage zur Untervermietung und Jobcenter?

Hallo, will von meiner 4 Zimmer Wohnung 3 Zimmer an eine Familie untervermieten. Die Familie bekommt Leistungen von Jobcenter. Soll heißen, dass die 3 Zimmer durch das Jobcenter bezahlt werden. Habe die mündliche Erlaubnis von meinem Hauptvermieter. Ich bekomme keine Leistungen vom Jobcenter, da ich seit längerer Zeit Vollzeit arbeite und mit dem Jobcenter nichts mehr zu tun haben will. Haben mich lange genug schikaniert.

Habe der Familie die Mietbestätigung ausgefüllt und einen Untermietvertrag gemeinsam aufgesetztz, welcher von der Familie bisher nicht unterschrieben wurde, weil das OK vom Amt fehlt.

Das Amt möchte nun von der Familie den Hauptmietvertrag und die Erlaubnis zur Untervermietung. Hauptmietvertrag möchte ich nicht rausrücken aus Datenschutz Gründen. Und der Hauptvermieter möchte keine schriftliche Genehmigung für die Untervermietung geben. Er sagt, dass er ebenfalls nix mit dem Jobcenter zu tun haben will. Sein Name geht dem Amt nichts an.

Nun die Frage: Was kann man nun tun? Untermietvertrag ist rechtens und sollte ausreichen. Warum will das Amt nun eine Bestätigung? Woher soll man diese nehmen, wenn der Vermieter nur eine mündliche Genehmigung geben will? Meines Wissens ist sowas doch gar nicht rechtens. War selbst mal ein Untermieter und musste dem Amt keine Bestätigung vorlegen, dass mein damaliger Untervermieter überhaupt vermieten darf.

Danke für eure (hoffentlich hilfreichen) Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?