Mietwohnung; zusätzlichen Raum im Keller mieten, Stromzähler?

4 Antworten

Stromverbrauchsmesser für die Steckdose schmeißen Sie Dir für billiges Geld in jedem Bau-, Elektro- und Elektronikmarkt nach.

ja für den privaten Gebrauch, aus Interesse für zuhause klar. Aber zur korrekten Ablesung und Kostenmessung?

@KatKat86

Da wirst Du um einen verplombten Zwischenzähler nicht umhin kommen.

@Herb3472

Aber wo wird der installiert? Kann der im Raum selbst montiert werden oder muss der auf der Etage drüber in dem Stromkasten der Vermieterin installiert werden?

@KatKat86

Der Zähler kann irgendwo angebracht werden, wo halt die Zuleitung zu Deinem Keller verläuft. Du brauchst ja sowieso einen Elektriker für die Installation, bespricht das doch mit dem und mit Deiner Vermieterin!

Warum so ein Gedöns? Mach mit der Vermieterin eine Strompauschale aus und gut.

Wenn es so einfach wäre, würde ich hier nicht fragen. Sie möchte das so nicht, ist da ziemlich korrekt.

Vor allem braucht dein Vermieter eine nutzungsänderung.

nicht in jedem Keller darf man ein Gewerbe vermieten

Die Räume wurden damals vermietet für Flugschüler, ist im Souterrain. Daher gehe ich davon aus, das sollte möglich sein.

Nicht jedes Büro ist auch gleichzeitig ein Gewerbe......

@Lotta1965

Trotzdem darf man nicht in Jeden Keller ein Büro bauen, das wollte ich anmerken.. Gewerbe war nur als übergegriffen gedacht.

der fs hat das aber schon beantwortet

Vermieterin schließt waschmöglichkeit ab?

Hallo ihr lieben,

ich bräuchte einmal eure Hilfe.

Eine Freundin von mir ist letzte Woche mit ihrem Mann in eine Mietwohnung gezogen.

Am Anfang war die Vermieterin sehr freundlich (ich denke mal damit sie die Wohnung schnell Vermieter bekommt). Allerdings wurde bei der Wohnungsübergabe schon ziemlich dreist vorgegangen. Der Vormieter und die Vermieterin haben die Sachen für Strom und Gas und alles besprochen (also Zähler abgelesen) und meine Freundin musste halt unterschreiben. Vermieter und Vormieter haben unter diese Unterlagen das Übergabeprotokoll „geschmuggelt“ in welchem Stand das in der Wohnung alles ok wäre. Danach wollte meine Freundin und ihr Mann die Mängel aufzählen, wobei die Vermieterin sagte, dass das Protokoll doch schon unterschrieben sei und Schimmel an der Badewanne sowieso nicht ihr Problem wäre und sie es nicht beseitigen müsste. Meine Freundin ist schwanger und muss in einem Monat in dieser Badewanne ein Baby Baden. 1. frage für Mängel in der Wohnung wie dieser ist doch die Vermieterin zuständig oder?

Zweite Sache. Im Keller hat jeder seinen eigenen Raum wo man halt was abstellen kann und waschen kann und so. Der Anschluss für die Waschmaschine ist abschließbar, war aber nie abgeschlossen. Den Schlüssel dafür hat noch die Frau des Vormieters und die Vermieterin sagte, dass meine Freundin sich selbst darum kümmern muss den Schlüssel zu bekommen. Dafür ist doch auch die Vermieterin zuständig richtig?

Jetzt kommt der Oberhammer. Wie schon gesagt, es war nie abgeschlossen und die Vermieterin hat sicher auch einen Schlüssel. Seit ein paar Tagen ist der Anschluss abgeschlossen und meine Freundin kann nicht waschen. Die Vermieterin ist der Meinung sie wäre es nicht gewesen und es wäre auch nicht ihre Aufgabe das mit dem Vermieter zu klären.

Tut mir leid, dass der Text so lang geworden ist..

Hoffe mir kann jemand helfen.

Lg

...zur Frage

Stromzähler, Teil des Mietvertrages?

Hallo in die Runde,

ich hätte da mal eine knifflige Frage.

Im Keller des Hauses in dem ich wohne ist ein vom Vermieter verschlossener Raum, in welchem sich alle Stromzähler für die einzelnen Wohnungen, sowie der Allgemein- stromzähler befindet.

Also ich bezähle eine jährliche Miete für den Stromzähler von 84,00 € an meinen Versorger e.on. Nach RS mit e.on habe ich erfahren, dass diese wiederum den Zähler vom eigentlichen Eigentümer (Bayernwerk) gemietet haben.

Mein Frage ist.

  1. Da ich für meinen Stromzähler Miete bezahle, müsste ich doch auch das alleinige Ver- fügungsrecht darüber haben, oder?
  2. Wenn das so ist, hätte ich dann nicht auch einen gesetzlichen Anspruch darauf, mei- nen Stromzähler ohne Einschränkung jederzeit ablesen zu können, bzw. jederzeit Zu- gang zu diesem Kellerraum zu haben, ohne vorher den Vermieter zu informieren?
  3. Das Bayernwerk sagt, das müsste man in der sog. Grundversorgungsverordnung geregelt sein. Ich kann darin aber nichts finden,oder gibt noch eine andere Regelung?

Ich hoffe, das meine Frage evtl.von einem Fachmann gelesen wird und beantwortet wer- den kann. Ich habe deswegen mit meinem Vermieter ein Problem, weil er der Meinung ist, er hätte das Recht diesen Raum immer versperren zu können.

Der wahre Grund ist aber wohl der, dass er, wenn er irgendetwas im Haus oder in einer der Wohnungen repariert, bzw. bei einem Mieterwechsel die Wohnung wieder herrichtet, seine elektrischen Geräte über den Allgemeinstrom betreibt und wir Mieter nicht mitbe- kommen sollen wieviel er verbraucht. Nach dem Motto, Allgemeinstrom, der Mieter zahlt's ja..

Danke schon mal für eure antworten.

LG HeGe11

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?