mietwohnung wer darf sie besichtigen?

5 Antworten

Grundlos darf ein Mieter Besichtigungen nicht verweigern. Vorausgesetzt die Besichtigung wurde unter Angabe eines Grundes, z. B. Besichtigung mit Miet- oder Kaufinteressenten, rechtzeitig angekündigt. Namen von Begleitpersonen muß der Vermieter nicht bzw. die Personen nicht angeben.

Kommt der Vermieter gemeinsam mit dir unbekannten Personen um deine Wohnung zu besichtigen weil diese neu vermietet oder verkauft werden soll, muss er diese dir namentlich vorstellen. Schickt er diese Leute ohne selbst dabei zu sein, muss er deren Besuch mindestens 24 Stunden schriftlich mit Nennung der Namen anmelden. Du wärest bei Erscheinen derselben berechtigt, von ihnen die Vorlage eines Personaldokumentes zu fordern. Gleiches gilt für Handwerker.

Das alles auf der Grundlage, dass du Besitzer der Wohnung bist und das Hausrecht ausübst. Unangemeldeten Besuch kannst du zurückweisen. Fotografieren ist nicht gestattet bzw. nur mit deiner Zustimmung.

darf man diesen fremden leute den zutritt verweigern, wenn sie ihren namen usw. nicht nennen wollen? oder muss man sie reinlassen auch wenn man keinen namen und alles kennt?

Wenn der Vermieter den Grund der Besichtigung rechtzeitig angegeben hat, dann hat der Mieter eine Duldungspflicht und die beinhaltet auch, das Personen die für den Zweck des Besuches erforderlich sind, in die Wohnung gelassen werden müssen:

Hier kanst Du alles nachlesen:

www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/b1/besichtigung.htm

Nein, mit dieser Begründung darf man das nicht. Der Vermieter hat mit entsprechender Begründung das Recht zur Besichtigung der Wohnung, und wenn dazu Interessenten oder Handwerker o.ä. dabei sind, haben die ebenfalls das Recht dazu ohne ihre Namen nennen zu müssen. Ist ja auch logisch, der Name des Vermieters dürfte ja wohl reichen...

völliger Quatsch!!!

Ohne vorherigen Termin dürfen weder der Vermieter, noch Handwerker oder evtl. Nachmieter die von mir gemietete Wohnung ohne mein Einverständnis betreten! Noch nichtmal die Polizei muß ich reinlassen....

Ausnahme: Gefahr im Verzug, also z.B. ein Wasserschaden oder die Bude brennt!

@18Wheeler

Hat hier irgendwer etwas von einem Termin geschrieben? Es gibt weder eine Info, ob es den gab oder nicht, noch war danach überhaupt gefragt. Vielleicht sollte man sich einfach mal an die Frage halten und diese beantworten, anstatt Statements zu Fragen abzugeben, die niemand gefragt hat und niemand lesen will...

Ohne Besichtigungs Termin ( 14 Tage vorher ) kommt gar keiner rein, ob mit oder ohne Namen! Auch der Vermieter nicht!

Wer sagt Dir denn, ob die nicht nur mal ausspionieren wollen, was es in Deiner Wohnung zu holen gibt???

Wenn die ohne Deine Erlaubnis in Deine Wohnung gehen, ist das Hausfriedensbruch ( incl. Vermieter! )...

Und wo ist die Antwort auf die Frage? Danach war doch gar nicht gefragt...

@MosqitoKiller

Wer lesen kann ist klar im Vorteil....

Die "Besichtiger" können sich mir gegenüber ausweisen, müssen es aber nicht! Das müssen sie nur gegenüber der Polizei!

Ohne Besichtigungs Termin muß ich garüberhauptniemand in meine Wohnung lassen, unabhängig davon, ob die sich ausweisen wollen oder nicht!

Womit die Frage wohl beantwortet wäre.....

Um das richtig erörtern zu können, hätte man aber noch wissen müssen:

War die Besichtigung angemeldet? Warum sollte die Wohnung besichtigt werden? Zieht die Nachbarin aus und wird ein Nachmieter gesucht?

Danach reden wir weiter.....

@18Wheeler

Die "Besichtiger" können sich mir gegenüber ausweisen, müssen es aber nicht

Das ist die Antwort auf die Frage, das stand aber in der Antwort nicht. Wer lesen kann ist tatsächlich klar im Vorteil, selbst beim eigenen Text scheint das eine Kunst zu sein...

Was möchtest Du wissen?