Mietwohnung mit Einbauküche, Kühlschrank defekt

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wann bist Du eingezogen, das auf den Defektzeitpunkt bezogen. Klar, die Küche gehört zur Mietsache und somit ist es VM-Sache auch da für Funktion/Gebrauchsfähigkeit zu sorgen. Allerdings muss man in diesem Zusammenhang auch den MV heranziehen und feststellen was wie da geschrieben ist.

Sicherheitshalber würde ich eine Auflistung der verdorbenen Lebensmittel machen, diese ggf. sogar fotographieren, denn diese können des Beweises wegen nicht auf Dauer aufbewahrt werden. Sollte sich heute seitens der VM nichts getanhaben, solte die ganze Sache ins Schriftliche übergehen, denn Gespräche sind letztlich wertlos.

Ich bin vor 2 Jahren eingezogen und die komplette Küche ist 8 Jahre alt. Laut Mietvertrag ist die Küche mitvermietet, ich zahle dafür monatlich sogar extra im Mietvertrag aufgeführt 15 € (steht bei den NK). Insofern müsste ich doch wohl erwarten können das die Kosten Vermietersache sind. Wie gesagt, sie wollen sich heute telefonisch melden und dann vorbei kommen um die Maße zu nehmen, wie schnell sie dann allerdings gedenken einen neuen zu beschaffen wollte er mir eben nicht sagen. Ich hoffe im persönlichen Gespräch vor Ort lässt sich mehr klären.

@seatleon2010

Dank für den Stern.

Aber ein Hinweis für das heutige Gespräch ist da wichtig. Die Küche wurde, da die 15 € dafür in den NK auftauchen, nicht mit gemietet sondern nur zur Nutzung überlassen. Somit ist die kein Bestandteile des MV und kann jederzeit widerufen werden.Auch besteht im Ernstfall keine MÖglichkeit einer Mietminderung. Praktisch könnte es so sein, dass ggf. kein Schadensersatz verlangt werden.

Deine Sachen aus dem Kühlschrank kannst Du heute vermutlich getrost in die Tonne kicken - was hältst Du von der Idee, nochmal höflich nach zu fragen, ob sich etwas ergeben hat und dem Vermieter anzubieten, Dich selbst nach einem passenden Kühlschrank umzusehen. Oft liegt es nämlich nicht mal am "Willen" sondern eher an der Zeit. Der kürzeste Weg ist oft auch der schnellste. Am Besten fragt man nach der Kosten Obergrenze und schaut selbst - dann kann man dem Vermieter Bescheid geben, wo es etwas Passendes gibt. Viel Glück

No risk no fun! Etwas Zeit musst Du Deinem Vermieter schon geben, hexen kann auch er Nicht! Sonntag abend, heute ist Dienstag??!! Hättest Du es schneller geschaft! Lasst doch bitte die Kirche im Dorf!

Sorry aber wie würdest du reagieren wenn dir die Lebensmittel wegschimmeln weil der Kühlschrank spinnt? In meinen Augen hätten Sie gestern sofort vorbei kommen müssen und spätestens heute das neue Gerät bereitstellen müssen! Wenn sie die Maße haben sind das 5 Minuten mit dem Auto bis zum großen Elektrofritzen und dann wäre binnen einer Stunde der Kühlschrank eingebaut, so sollte es laufen wenn man die Sache ernst nimmt!

Meist ist in den Mietverträgen ein Selbstbehalt für Reparaturen. Den müsstest du wahrscheinlich übernehmen. Ansonsten könntest Du nach Absprache mit den Vermietern den Schrank reparieren oder tauschen lassen. Kostengünstigere Version.

Grundsätzlich: Ihr wollt ja zusammenleben. Also ein bißchen Gelassenheit mit genügend Klarheit und Rücksicht ist immer gut.

Nein einen Selbstbehalt gibt es nicht! Und wieso will ich mit meinen Vermietern zusammenleben? Ich zahle monatlich einen haufen Geld, dafür kann ich ja wohl erwarten das sich zumindest um die wichtigen Dinge umgehend gekümmert wird, ich habe schon oft genug viel Geduld für Reperaturen bewiesen aber ein kaputter Kühlschrank im Hochsommer ist in meinen Augen etwas das dringend gemacht werden muss!

Da es Vermietersache ist mußt dem Vermieter vertrauen.Ansonsten immerwieder ihn daran erinnern und ihm fragen wer die Kosten für die verdorbenen Lebensmittel übernimmt.

Was möchtest Du wissen?