Mietvertrag-Urkundenfälschung-Nebenkosten?

5 Antworten

Die Mietbescheinigung diente verm. dazu, entweder Wohngeld bei der Kommune oder beim Jobcenter Transferleistungen zu erschleichen. Für dich wäre das zunächst irrelevant. Entscheidend ist, ob der Vernmieter mit deiner Ex (unzulässigerweise) einen neuen MV abschloss. Da wärest möglicherweise aus dem Schneider. Wenn das nicht der Fall ist, müsstest du zahlen. Allerdings müsste die Ex oder der Vermieter den Anspruch an Hand des Mietvertrages beweisen. Bestreite zunächst einen Anspruch und stelle Beweisantrag. Das Weiter wäre abzuwarten.

Von wem kommt denn nun die Mietforderung genau? Vom Vermieter oder von deiner Ex? Das kann ich jedenfalls aus deinem Text nicht eindeutig entnehmen. Hast du von beiden ein Schreiben erhalten oder wie sieht die Sache aus? Deine Ex kann doch gegen dich kein Mahnverfahren einleiten, wenn der Vermieter das Geld von dir will - dann müsste er das schon selbst tun.

Die Forderung kommt zunächst vom Vermieter, aber meine Ex will in den nächsten 4 Wochen das Geld überweisen und dann gegen mich ein Mahnverfahren einleiten. Das ist ein reiner Racheakt von ihr, um mich zu schädigen... Ich werde heute Abend zum Vermieter fahren und mit ihm sprechen, mal sehen was dabei rauskommt, ich werde morgen berichten...

@StransfortaJunx

Das ist auf jeden Fall der richtige Weg ... ich schau dann auch wieder hier rein.

Als Rechtsgrundlage gilt der zuletzt geschlossene Vertrag. Der nichts mit dir zu tun hat. Dennoch warst du dort gemeldet und hat Nebenkosten verursacht. Insofern wird es auf einen Vergleich hinauslaufen. Du wirst einen Anteil der NK zahlen müssen. Die Klägerin zahlt Gerichts- und Anwaltskosten.

Weise den Vermieter darauf hin, das er selber akzeptiert hat, dass Deine Ex die alleinige Mieterin ist.

Du hast dem Mietvertrag mit unterschrieben, folglich mußt du 50% der Kosten und Miete mit bezahlen. Normalerweise müssten beide, bei Auszug eines Mieters, ausziehen. Wenn deine Freundin jetzt allein die Wohnung hat und der Vermieter damit einverstanden ist, würde ich schleunigst eine Bescheinigung von Vermieter verlangen, das du aus dem Schneider bist. Die Bescheinigung deiner Freundin spielt gar keine Rolle, die Beträge wurden ja von ihrem Konto überwiesen.

Was möchtest Du wissen?