Mietrückstand - Benachrichtigung von Gerichtsvollzieher

4 Antworten

Ich kann nicht sagen wie es in Österreich ist, Bei und zahlt bei Arbeitslosen das Amt die Miete, Bei Uzuverlässigkeit überweist das Amt die fällige Miete direkt an den Vermieter. Es dürfte also gar nicht zu Mietschulden kommen

Miete ist eine Bringschuld und durch den Mietvertrag weiß der Mieter was er wann zahlen muss. Daher ist eine Mahnung nicht erforderlich. Bei Mietrückständen ist nicht zwingend eine Kündigung erforderlich. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass du keinen Mahnbescheid oder Titel zugeschickt bekommen hast. Oder quillt dein Briefkasten über

Das sieht ganz nach einer "Vogel-Strauß-Verhaltensweise" aus!?!

Das geht noch weiter! Als nächstes folgt die Zwangsräumung, wenn Sie nicht regelmäßig Ihre Post öffnen!?!!

Wer sagt denn, dass der TE nicht regelmäßig die Post öffnet.

@mepeisen

Das lehrt die Erfahrung! Der Nachricht des Gerichtsvollziehers gehen regelmäßig andere Schriftstücke voraus! - typische Anzeichen von "Vogel-Strauß-Verhalten"!?!

Gilt für deutsche Rechtslage:

Ist es tatsächlich möglich ohne Kündigung und ohne vorherige Forderung über das Gericht o.Ä. einen Gerichtsvollzieher zu bestellen?

Ja, für eine Zustellung schon, aber für eine Pfändung nicht. Evtl. soll Dir ja die Kündigung zugestellt werden...

Und ist es jetzt tatsächlich so wie ich es mir vorstelle nämlich das der Gerichtsvollzieher Verwertbare Gegenstäne in meiner Wohnung für eine Zwangsversteigerung Pfändet?

Nein, das ist ohne gerichtlichen Titel nicht möglich...

Nein, das ist ohne gerichtlichen Titel nicht möglich...

Zumindest wenn man das notarielle Schuldanerkenntnis und Steuerschulden mal ausklammert.

Was möchtest Du wissen?