Mietrecht Nebenkostenabrechnung Betriebskostenabrechnung

Nebenkostenabrechnung - (Mietrecht, Vermieter, Mieter)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe mir die NK-Abrechnung auf dem Abrechnungsblatt angeschaut, es gibt noch mehr zu beanstanden. Was hat Nutzerwechsel hier zu suchen? Warum sind die Hausmeisterkosten nicht genau erklärrt? Sateliten TV ist ja irre hoch, SAT ist kostenlos, Strom für Verstärker läuft über Hausstrom, Wartung der Anlage dürfte kaum jährlich!! 780€ kosten. Die Abrechung Müll nach Personen möge richtig sein, aber dann fehlt die Bezugsgröße der gesamten Personenanzahl, also nicht nachvollziehbar. Dazu sollte die Abfallsatzung der Kommune herangezogen werden. Bei der Grundsteuer wurde der Geamtbetrag für das Haus nicht genannt, also unvollständige Abrechnung. Einige Positionen nach BetrKV fehlen gänzlich wie Wasser, Abwasser, Heizung, Schornsteinfeger zum Beispiel. Lege gegen die NK-Abrechung sofort Widerspruch nachweisbar schriftlich bei der HV ein und vereinbare einen Termin zur Einsichtnahme in die Abrechnungsunterlagen.

Vielen Dank.Das werte ich tun.LG

Aber wie kommt bitte eine Summe von 243,33 Euro Grundsteuer für 8 Monate zusammen?

Weil das 8/12 der jährlichen Grundsteuer für die Wohnung sind. Da hat sich der Vm allerdings verrechnet. 331,40 : 12 x 8 = 220,93

Ebenso diese Ultra Müllgebühren?

Das ist der Nachteil wenn nach Personen abgerechnet wird. Je weniger Personen im Objekt wohnen, je höher die Gebühren/Kosten für den Einzelnen.

Klarheit kannst Du Dir schaffen in dem Du beim VM Einsicht in die Originalbelege verlangst. Dazu ist er verpflichtet.

Falsch! Der Vermieter rechnet die Grundsteuer taggenau und dann stimmts.

hat sich erübrigt

Aber wie kommt bitte eine Summe von 243,33 Euro Grundsteuer für 8 Monate zusammen?

Das steht doch da, die Grundsteuer beträgt 331,0, und für den Anteil von 268 Tagen zahlst Du 243,33. Wo ist die Unklarheit?

Ebenso diese Ultra Müllgebühren?

Auch das steht doch da. Offenbar habt Ihr mit 4 Personen 268 Tage dort gewohnt, im Haus haben über 365 Tage insgesamt knapp 22 Personen gewohnt, aus gut 7900 Euro ergibt sich eben dieser Anteil...

Wo ist jetzt die Unklarheit?

Sie glauben doch wohl selber nicht,dass die Müllgebühr im Jahr 7900 Euro betragen???Dann hätten wir mind 5 Container da stehen haben müssen und nicht 2 normalgroße MüllTONNEN....?! Und meines Erachtens nach,werden Kleinkinder im Alter von 0 Jahre und 2 Jahre mit 1/2 angerechnet und nicht als ganze.

@MarenHuepper

Wo liest Du in der Abrechnung 7900 € Müllgebühren. Ich lese 1632,80 und diese werden dann auf die Personenzahl umgerechnet. Warum sollten Windelsch... ausgerechnet bei den Müllgebühren nur halb soviel zählen?

@MarenHuepper

Da steht 1632,80 Müllgebühren, nicht 7900, ich habe mich verschrieben, steht aber auch da...

Und: Nein, gerade Kleinkinder werden bei Müll und Wasser wie volle Personen behandelt, immerhin machen sie am meisten Mist und müssen am meisten gewaschen werden. Es gibt kein Recht, welches diese nur als halbe Personen anrechnen würde...

Was möchtest Du wissen?