Mieterhöhung bei Austausch einer Gastherme

2 Antworten

Weise die ME zurück, dieser Grund ist unzulässig und zahl die alte Miete weiter. Vom Prinzip her bräuchtest du dich auch gar nicht äußern und einfach schweigen, da die ME unwirksam ist.

das ist Unsinn ... hier wurde nur defekt gegen brauchbar ausgetauscht, dafür darf die Miete nicht erhöht werden ....

2 Monate kein Warmwasser und Heizung Miete 100% gekürzt. Vermieter will jetzt Geld sehen?

Hallo zusammen, seit Anfang Juli bis ca.05.09.2013 hatte ich kein Warmwasser. Gerne möchte hier den ganzen Vorfall erzählen. Ich habe den Vermieter unverzüglich telefonisch informiert, dass die Gastherme ausgefallen ist und ich kein Warmwasser mehr habe. Nach ca. einer Woche kam dann ein Techniker und der hat dann gesagt, dass die Gastherme kaputt ist und eine Reparatur sich nicht lohnt deswegen komplett ausgetauscht werden muss und das wird der dem Vermieter so weitergeben. Dann war für paar Wochen Funkstille seitens Vermieter. Nachdem ich telefonisch wieder Druck gemacht habe, kam dann ein anderer Techniker von einer anderen Firma. Der hat dann bestätigt, dass sehr viele Teile in Therme kaputt seien und eine kompletter Austausch wäre sinnvoller oder alle kaputten Teile neu ersetzen. Dafür muss er sich beim Vermieter eine Bestätigung holen. Dann war wieder mehrere Wochen Funkstille. Am 25.08.2013 habe ich dem Vermieter ein Schreiben aufgesetzt, dass der bis zum 31.08.2013 Zeit hat die Therme zu reparieren oder auszutauschen oder ich werde die Miete für September 100% kürzen und per Einschreiben abgeschickt. Vom Vermieter kam nichts. Ich hab die Miete 100% gekürzt und ca. am 05.09.2013 kam der Techniker hat die Therme repariert und ich hatte endlich wieder Warmwasser. Jetzt kommen wir zum eigentlich Knaller vom Vermieter. Am 24.10.2013 habe ich ein Schreiben vom Vermieter erhalten und darin steht; Sehr geehrter Herr Y., die Miete für den Monat September 2013 wurde von Ihnen bisher nicht entrichtet. Bitte überweisen Sie den Betrag bis zum 30.10.2013. Danach werden wir die Angelegenheit unserem Rechtsbeistand übergeben wodurch Ihnen weitere Kosten entstehen. Ihre Vorhalte bezüglich der nicht funktionierenden Heizung während der Sommermonate können wir verstehen. Dies berechtigt Sie jedoch nicht die Miete einzubehalten. Der Ersatzteilbeschaffung dauerte nahezu 2 Monate, was nicht im Verschulden unsererseits lag. Eine neue Heizung wäre kostenmäßig in keinem Verhältnis, außerdem wären wir berechtigt 10% der Investitionskosten auf Ihre Miete umzulegen. Dies ist nicht in Ihrem Sinne.

Was ist sehr interessant finde, dass der nur von Heizung redet. Das Hauptproblem war Warmwasser. Wer schmeißt die Heizung im Sommer denn schon an?? Meine Frage wäre wie Soll ich jetzt dagegen angehen?

Danke im vorraus

...zur Frage

Mieterhöhung wg. Modernisierung kurz nach einzug rechtens??

Hallo!

ich bin vor nicht mal 3 Monaten in meine jetzige Wohnung umgezogen. Alles ist bestens, aber heute wurde mir vom Vermieter per Mail mitgeteilt, dass auf der letzten Eigentümerversammlung beschlossen wurde, dass im ganzen Mehrfamilienhaus nach und nach die Holzfenster gegen Kunststofffenster (inkl. Isolierverglasung und Rollläden) ausgetauscht werden - demnächst würden Handwerker sich wg. dem Ausmessen und Austausch bei mir melden... Am Telefon teilte mir der Vermieter durch die Blume mit, dass die "Planung" wg. den Fenstern wohl schon länger besteht und es auch schon im November/Dezember - also VOR meinem Einzug - beschlossen wurde. Nur habe ich heute zum ersten mal davon gehört.

Mein Vermieter hat zwar nichts von einer Mieterhöhung wg. Moderisierung gesagt aber dies kann ja theoretisch noch kommen... Wie ist das denn: a) Kann mein Vermieter bereits nach 3-4 Monaten die Miete theoretisch einfach so erhöhen nur weil ihm kurz nach meinem Einzug "einfällt" dass so eine Modernisierung ja bei der Eigentümerversammlung beschlossen wurde? Wie gesagt hatte ich bisher noch keiné Kenntnis darüber. b) Und bis wann muss mein Vermieter die eventl. Mieterhöhung wg, Modernisierung denn geltend gemacht haben? c) kann ich eventl. Mietentschädigung verlanden, wenn die "Modernisierungsmaßnahmen" zeitlich mehrere Tage in Anspruch nehmen? Immerhin kann ich dann ggf. gewisse Räumlichkeiten vielleicht nicht nutzen (z.B. muss das Bett, das unter dem Fenster steht) auseinander gebaut werden - einfach "wegschieben" geht aus Platzgründen nicht).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?