Mieter ignoriert Abmahnung - was tun?

5 Antworten

Zum Anwalt, um ihn loszuwerden. Wenn es nur die eine Einliegerwohnung gibt bund ihr den Rest des HAuses selber bewohnt, ist das ein Sonderfall, da habt ihr recht gute Chancen. Aber ein Anwalt oder der Verein für HAus-und Grundbesitzer kann Euch da beraten.

Vorschlag: Hoffen, dass er im November nicht bezahlt und bis 5.12. auch nicht. Dann sofort fristlos kündigen. Wenn man ihn jetzt drängt, dass er doch noch bezahlt und am 5.12. fehlt wieder die Miete, geht doch der Zirkus wieder von vorne los und endet wohl nie. Konfrontiert mit der fristlosen Kündigung wird er entweder tatsächlich sofort gehen oder aber die rückständigen Mieten vollständig nachzahlen und sich dann an Fristen in der Zukunft halten. Das wäre Euch zumindest zu wünschen.

Bei dieser Sachlage darfst du fristlos kündigen. Mach das zum 30.11.2012 per Einwurfeinschreiben. Den Grund musst du natürlich mit ausführen. Unbedingt eine Auflistung beifügen. Vor Gericht reicht nicht aus, dass unregelmäßig gezahlt wurde. Vielmehr für welchen Monat wann gezahlt wurde bzw. überhaupt nicht und wieviel.

ich würde solche leute sofort rausschmeissen, wer weiss wie die wohnung schon aussieht, ausserdem könnte er mit einem falschen namen unterwegs sein und sich so immer n neue wohnungen einschleichen ohne das jemand ihn kennt oder schlechte erfahrungen mit ihm gemacht hat.

Miete muss nicht angemahnt werden! Die ist immer zu einem bestimmten Zeitpunkt fällig und das ist dem Mieter schließlich auch bekannt. Wenn er mit 2 Monatskaltmieten im Rückstand ist, kannst du fristlos kündigen.....ohne vorher die Miete angemahnt zu haben.

Was möchtest Du wissen?