Vermieter hat Schloss ausgetauscht, wie vorgehen?

5 Antworten

Darf er das machen?

Das darf er genauso wenig machen wie Du nicht einfach die Miete nicht zahlst.

Nur weil Du ausziehen willst oder gekündigt hast, darfst Du nicht die Mietzahlungen einstellen, denn du hast eine Kündigungsfrist und solange muss die Miete bezahlt werden.

wie geh ich jetzt vor? Am besten ohne Polizei???

Die Polizei wird nichts machen und auf den Rechtsweg verweisen.

Zahle die Miete und dann wird man Dir bestimmt Tore und Türen öffnen.


Also was sich so manche denken .. unglaublich.

Also ich wollte die Wohnung kündigen

Haste aber nicht. Eine Kündigung muss zwingend schriftlich erfolgen.

habe die Miete auch zurück gezogen, warum soll ich noch dafür zahlen, wenn ich eh ausziehe...?

Weil du noch darin wohnst, dein Kram in der Wohnung ist und du somit die Wohnung nutzt? Und weil du die drei Monate Kündigungsfrist einhalten und solange auch Miete zahlen musst?

Dann kam ich nach 5 Tagen wieder nach Hause, so war das Schloss meiner Wohnung ausgetauscht...

Darf der Vermieter natürlich nicht. Genauswenig wie du die Mietzahlungen einstellen. Also zahl deine Miete und du kannst bestimmt wieder in deine Wohnung.

Am besten ohne Polizei???

Was sollten die denn machen? Die Tür aufbrechen? Die Polizei wird eh nix machen.

Was steht denn in deinem Mietvertrag? Meistens hat man ja eine Frist von 3 Monaten, d.h. man kann nicht einfach die gezahlte Miete zurückziehen.

Dass du nicht an deine eigenen Sachen kannst, kann aber auch nicht rechtens sein. Darf ich fragen, wieso du Polizei kategorisch ausschließt? Wenn du nachweisen kannst, dass du dort wohnst und dein Mieter dich ausgesperrt hast, hätten die vielleicht die Möglichkeit die Tür zu knacken, damit du reinkommst.

Übrigens: wenn ich wo einziehe, wechsel ich IMMER als erstes das Schloss der Wohnungstür. Der Mieter hat da drin nichts zu suchen!

Doch der Mieter hat in seiner angemieteten Wohnung was zu suchen. Nur der Vermieter nicht.

"Hallo mein Vermieter hat sein Schloss ausgetauscht, ich komm nicht mehr in die Wohnung".....

Diese Formulierung hätte die Situation zwar richtig beschrieben aber auch nicht vollständig, denn du bist Untermieter und er als Hauptmieter dein Vermieter.

Nun lässt sich aus deinem Kommentar herleiten, dass du lediglich Privatsachen in deinem Zimmer untergestellt hast, was bedeutet, du hast vermutlich möbliert gemietet?

Heute ist der 7. 10.18, du hast keine Miete bezahlt aber auch nicht gekündigt. Damit bist du im Verzug, der Vermieter könnte dich sofort auf Zahlung verklagen ohne Mahnung oder anderen Firlefanz. Daher solltest du sofort die fällige Mietzahlung leisten und zum 31.10.2018 schriftlich kündigen, wenn du möbliert gemietet hast (31.01.2019, wenn unmöbliert gemietet wurde).

Trotz alledem - mittels einstweiliger Anordnung eines Richters am Amtsgericht muss dir der Vermieter den Wohnungsschlüssel aushändigen ... dauert 2-3 Tage. Du trägst zunächst die Kosten des Verfahrens.

Du wolltest die Wohnung kündigen, hast du wohl nicht. Oder hast du was schriftliches ? Kündigungen haben eine Frist von mindestens 3 Monaten.

Bis zum Ende der Mietlaufzeit musst du natürlich Miete zahlen und kannst nicht sagen, ich mach mal ne Woche Urlaub und weil ich die Wohnung nicht nutze, zahl ich nicht. Du hast kein Rechtsempfinden.

Was möchtest Du wissen?