Mieter demoliert Mitgegenstände, was dagegen tun?

6 Antworten

In erster Linie verrechnet man diese Schäden mit der Kaution. Wart ihr hier zu großzügig, habt ihr nun schlechte Karten: Ihr müsst die Schäden auf dem Privatklageweg (per RA) einklagen. Ein langer Weg, besonders, wenn der Ex-Mieter kein Geld hat...

Lieder :(

Vermutlich habt ihr eine Kaution von ihm - verrechnet es damit, und fertig.

Klar könnt ihr ihn wegen Sachbeschädigung anzeigen - aber das bedeutet Anwaltskosten, Beweise erbringen und am Ende möglicherweise die Einsicht, dass beim Ex-Mieter sowieso nichts zu holen ist...

fotos machen, also beweise sichern. und bevor du zu einem anwalt gehst vielleicht abklären ob der überhaupt geld hat (oder einen festen arbeitsplatz), um schadensersatz zu verlangen. sonst wirfst du nur noch mehr gutes geld zum fenster raus.

außerdem was ist mit kaution... die kannst du dann ja auf alle fälle mal behalten bzw. gegenrechnen.

meistens haben die leute keine kohle, allein dieses verhalten sagt ja schon einiges aus. und dann bleibt dir nur, sache abhaken und beim nächsten mieter genauer hinschauen oder mal die vormieter anrufen.

Fotos machen und bei einem Anwalt vorlegen. Mutwilligkeit anhand der Fotos beweisen und Anzeige.

Wäre meine Vorgehensweise.

Anzeigen bedeutet Polizei oder Staatsanwaltschaft. Dass kannst Du sein lassen. Das bringt überhaupt nichts. Das verschwindet dort nur in einer Schublade.

Schadensersatz über Kaution durchsetzen und ansonsten ebenfalls ein "Ei drüber hauen", wenn der Mieter sowieso kein Geld hat. Sei froh, dass Du ihn los bist.

Was möchtest Du wissen?