Miete und Nebenkosten Erhöhung Hartz 4

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu deiner Kaltmiete kommen nicht nur deine Neben / Betriebskosten,sondern auch noch die Heizkosten und dann liegst du auch über 100 € + deine Kaltmiete und ob du eine 45 qm Wohnung für 225 € Kalt bekommen wirst,ist die andere Frage !

Außerdem müsste das Jobcenter deine Umzugskosten zahlen,wenn sie dich zum Umzug auffordern und wenn du selber nicht zupacken kannst und keine Freunde hast dir dir dabei helfen würden,dann kommt eine erhebliche Summe aufs Jobcenter zu,dann muss ein Profi den Umzug machen,du musst es nur durch ärztliche Atteste nachweisen.

Dazu kommt noch,dass dann zuerst die Wirtschaftlichkeit eines Umzugs geprüft werden müsste,wenn du durch deine Krankheit nicht einen verlängerten Bescheid über 12 Monate hast,also nur die üblichen 6 Monat,dann würde eine Einsparung von 50 € x 6 Monate = 300 € raus kommen und selbst wenn es mal 12 Monate ginge,würden es gerade mal 600 € machen.

Dafür bekommt man keinen Umzug gefahren,wenn es ein Profi macht und das müsste dann ja so sein,wenn du die erforderlichen Nachweise erbringen kannst.

Ausziehen musst du dann auf keinen Fall,was dir passieren kann,dass du die 50 € vorerst selber zahlen müsstest,bis es ggf.ein erneutes positives Gerichtsurteil gibt,wenn du wieder klagen würdest.

Denn bis dahin bleibt das alte Gerichtsurteil in Kraft,sie müssen dir also diese alten Kosten weiter zahlen, nur weil ein Antrag oder eine Veränderungsmitteilung wegen der Erhöhung erfolgt,setzt das nicht das bestehende Urteil außer Kraft,es sei denn deine tatsächlichen Kosten wären gesunken.

Ich danke dir für diese Ausführliche Antwort. ;-) Kannst du mir noch sagen wie ich vorgehen soll ? Ich denke es mir so, gebe meinen Antrag ab mit den neuen Kosten. Sollte das nicht durch kommen, geschweige denn mit nur 67,5 Euro Nebenkosten, lege ich Einspruch ein und sage gleich in der Begründung, das ich sonst Klagen werde und verlange das bis zu einem Urteil mir das alte Miet und Nebenkosten Geld bezahlt wird. Sollten die gleich Was sagst du ?

@BubaZanetti

Du hättest dich 2014 schon nach passenden Wohnungen umsehen sollen und alles ordentlich auflisten müssen,hättest du nämlich zu diesen dir vorgegebenen Mietpreis keine Wohnung gefunden,hätte das Jobcenter auch weiter die gestiegene Miete zahlen müssen !

Jetzt kannst du nur deinen Weiterbewilligungsantrag mit deinen gestiegenen Kosten abgeben und abwarten was für einen Bescheid du bekommst.

Sollte darin dann tatsächlich nur diese 67,50 € für Betriebs / Heizkosten gezahlt werden,dann legst du innerhalb von 4 Wochen nach dem Erhalt des Bescheides einen schriftlichen Widerspruch ein.

Den schickst du am besten per Einschreiben mit Rückschein ans Jobcenter und wartest auf Antwort.

Wenn es bei dir keinen Mietspiegel gibt,dann würde ich mal im Internet unter ,, Harald - Thome - örtliche - Richtlinien " nachsehen. Da solltest du mal sehen ob du eine Stadt in deiner nähe findest,damit du mal so einen groben Überblick bekommst,was für dich angemessen sein könnte.

Das kannst du dann ggf.als Argument in deinem Widerspruch anbringen,dass deine gestiegenen Kosten im Rahmen liegen.

Solltest du nicht in der Lage sein diese Differenz aufzubringen,dann gehst du mit deinem Bescheid,deinem alten Gerichtsurteil und deiner Erhöhung gleich zum zuständigen Sozialgericht und beantragst einstweiligen Rechtsschutz.

Dann sollte das Jobcenter umgehend dazu verpflichtet werden,dir zumindest deine alten Kosten zu zahlen,so wie es aus dem Urteil hervorgeht.

@isomatte

Ah danke Dir, Du hast mir sehr geholfen. Das ist mal nee Auskunft. Was die Auflistung betrifft, sche..s der Hund drauf. Ich habe mich hier umgeschaut und Wohne immer schon in dieser Gegend. Es gibt keine Wohnungen für 225 Euro bei 45qm² lol für Hartzer schon gar nicht. Die 3-4 Wohnungen die überhaupt frei waren und für mich in Betracht kamen eine Liste anfertigen, nee. Eigentlich geht es ja nur um diese insgesamt 55 Euro 30 Miete-25 Nebenkosten) Erhöhung und das ist ja ein Witz nach jetzt knapp 5 Jahre (Mai 2010-) Wohnzeit . Ich mache so wie du es sagt und werde sehen. Das schlimmste was passieren kann ist, das ich das aus eigener Tasche zahlen muss. Sollte ich bei einem Widerspruch auch noch einen eventuellen Umzug mit den damit verbundenen Kosten an bringen ?

@BubaZanetti

Das brauchst du nicht,dass wissen sie selber das sie nach der Wirtschaftlichkeit sehen müssen,wenn sie dich zum Umzug auffordern und du wie gesagt durch Nachweise eine Firma für den Umzug bräuchtest !

@isomatte

Danke dir für deinen Stern und wünsche noch ein gutes neues Jahr 2015 !

@isomatte

Den Stern haste dir auch verdient. Eine gute Antwort mit der man auch was an fangen kann und natürlich wünsche ich dir auch ein gutes Jahr 2015 ;-)

hol dir nen schein vom amt für einen anwalt und lass das am besten von dem klären,notfalls halt wieder vors gericht ziehen...

Meinste ? Man man man , geht denn alles nur übers Gericht ?

@BubaZanetti

na erstmal zum anwalt und gucken was der murmelt...

@gibtsdochnich

Wo bekomme ich den ? den Schein ?

@BubaZanetti

na beim amt,beratungsschein für nen anwalt

Was möchtest Du wissen?