Miete Heizungsanlage, wer muss zahlen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ihr müsst weder Miete für die Heizungsanlage zahlen (nur deren Betrieb, also Brennstoffkosten und Nebenkosten wie Wartung etc.) noch die Erstellung der Abrechnung. Letzteres sind keine Betriebskosten und daher nicht umlegbar. S. auch Betriebskostenverordnung.

Miete oder Leasing für die Heizungsanlage und Meßgeräte (z.B. Heizkostenverteiler) ist auf die Mieter umlegbar. Vorausgesetzt es ist vertraglich vereinbart.

Die Kosten der Nebenkostenabrechnung dagegen nicht. Ob die Kosten der Heizkostenabrechnung umlagefähig ist bin ich mir jetzt nicht sicher.

Die Nebenkostenabrechnung darf nichts "kosten". Das ist nicht umlegbar. Auch eine Heizungsmiete (hab ich ja noch nie gehört) ist nicht umlegbar, wenn dann nur die Wartung der Heizung.

Was möchtest Du wissen?