Miete früher zahlen

5 Antworten

Da scheinbar nicht vertraglich geregelt ist das Du die Miete erst zum 15. des Monats zahlen darfst ist das nicht pünktlich, sondern permanent verspätet.

Was den Vermieter zur Kündigung berechtigt. Nach erfolgloser Abmahnung sogar zur fristlosen.

Der Vermieter kann per Gesetz die Miete im Voraus, jedoch spätestens am 3. Werk- bzw. Bankbuchungstag des Monats verlangen.

Ruf ihn an und berufe dich auf die mündliche Vereinbarung, die bislang auch von ihm so eingehalten wurde (indem er die Zahlung am 15. vorher nicht beanstandet hat). Frage auch nach den Gründen, warum er jetzt von dieser Vereinbarung abweichen möchte. Wenn er aber weiterhin auf Zahlung, wie es im Vertrag steht beharrt - dann verhandle (unter Berufung auf die mündliche Vereinbarung) eine schrittweise Umstellung, so dass es dich nicht von jetzt auf gleich so hart trifft. Das könnte so aussehen, die zahlst jetzt am 15. einen Monat drauf am 10., dann am 5. und dann am 3. Werktag. So hast du Zeit, den nötigen Betrag über mehrere Monate anzusammeln/ anzusparen.

Wenn es keine schriftliche oder bweisbare Verinbarung gibt, muss in Zukunft die Miete spätestens am dritten Werktag beim Vermieter sein.

Um nicht Grund für eine Kündigung wegen ständig verspäteter Mietzahlung zu riskieren sollte die Miete bis zum dritten Werktag beim Vermieter sein.

MfG

Natürlich kann Dein Vermieter die Miete bis spätestens zum 3. Werktag haben wollen. Wenn Du bisher immer am 15. bezahlt hast, so war er wohl damit einverstanden, sonst hätte er schon früher reklamiert.

Was für eine Doppelbelastung entsteht für Dich? Du musst eben einmal im Monat die Miete bezahlen.

15.4. Miete 1.5. Miete = doppelt. Zumindest in diesem Monat, angekündigt wurde mir das heute!

Die Tatsache, dass Du die Miete zum 15. des Monats zahlen kannst, dürfte reine Kulanz des Vermieter sein.

Demnach kann er natürlich auch fordern, dass die Miete bis zum 3. Werktag gezahlt wird.

Was möchtest Du wissen?