Miete anteilig Zahlen trotz Schlüsselabgabe an Mitbewohner

5 Antworten

Du bist zu dem gesetzlich verpflichtet, was Ihr beide vertraglich vereinbart. Es ist also an Euch beiden, eine EIVERNEHMLICHE Lösung zu finden, das ist keine Frage des Gesetzes. Wenn Du der Meinung bist, den Schlüssel nur gegen Einstellung der Mietzahlung rausgeben zu wollen, dann sage ihm das so...

Eine gesetzliche Verpflichtung gibt es nicht. Es bleibt Eurer privaten Vereinbarung überlassen, wie ihr das regelt.

Solange eine Kaution im Raum steht, die Dir allein zusteht, würde ich den Schlüssel nicht heraus geben. Allerdings könnte Dein Ex selbst den Schloßzylinder tauschen. Dann nützt Dir Dein Schlüssel für den Zugang zur Tür auch nichts. Am Ende der Mietzeit muss er allerdings den Originalzylinder wieder zurück bauen.

Führe Dir Deine Situation vor Augen:

Dem Vermieter gegenüber bist Du ggf. zu 100 % zur Mietzahlung verpflichtet. Schon deshalb würde ich die 50 % weiter zahlen oder zumindest zurück legen für den Fall, dass Dein Ex nicht bereit ist die Miete ganz oder weiterhin zu seinen 50 % zu übernehmen. Bei der Wohnungsübergabe solltest Du unbedingt dabei sein. 1. um festzustellen was ggf. noch alles gemacht werden kann, 2. um die Zählerstände mit zu erfassen und 3. um ggf. eine Vereinbarung mit dem Vermieter über die Kautionsauszahlung treffen zu können.

Mit Deinem Ex solltest Du eine schriftliche Vereinbarung treffen, die folgendes enthält: 1. Du behältst Deinen Schlüssel, weil Du weiterhin zu 100 % haftest und er Dich auch nicht da raus nehmen kann. Er kann dafür den Schließzylinder wechseln. 2. Spätestens bei der Wohnungsübergabe wird der Schließzylinder wieder zurück gebaut. 3. Er zahlt die Miete zu 100 % für die restliche Laufzeit des Mietvertrags. 4. Er tritt den Anspruch an die Kaution gegenüber dem Vermieter zu 100 % auf Dich ab. Rückzahlung also nur an Dich. (Denn, auch wenn Du meinst, die Kaution läuft auf Dich, kann der Vermieter jederzeit auch an Deinen Ex auszahlen, es sei denn das wurde von vornherein mit dem Vermieter anders vereinbart.)

Mach alles schriftlich. Sollte sich Dein Ex gegen einige oder alle diese Punkte sträuben, bekommst Du vielleicht noch große Probleme.

Mach alles schriftlich. Sollte sich Dein Ex gegen einige oder alle diese Punkte sträuben, bekommst Du vielleicht noch große Probleme.

Kann man nicht genug betonen

lg

Wie sieht denn eine solche Vereinbarung aus? Handelt es sich hier um eine Abtretungserklärung bzw. Abtretungsurkunde? Worauf muss ich hier achten, was muss darin stehen?

Bin ich gesetzlich verpflichtet, diese Zahlungen weiter zu leisten,

Deinem Freund gegenüber, da er Dir ja die Möglichkeit die Wohnung zu nutzen entziehe will, nicht.

Aber dem Vermieter gegenüber. Dem bist Du sogar zu 100 % verpflichtet.

Des weiteren läuft die Mietkaution auf mich. Erlange ich Nachteile dadurch?

Wüßte im Moment nicht welche. Sobald der Vermieter keine Ansprüche mehr hat muß er sie an Dich zurückgeben.

Das kann allerdings bis zu 6 Monate dauern und für einen Teil u. U. sogar länger.

Bin ich gesetzlich verpflichtet, diese Zahlungen weiter zu leisten, wenn ich den Schlüssel und somit die Berechtigung - die Wohnung zu betreten - abgebe?

Dem Vermieter gegenüber sind sie verpflichtet.

Sie müssen den Schlüssel erst am letzten Tag der Kündigungsfrist.

Des weiteren läuft die Mietkaution auf mich. Erlange ich Nachteile dadurch?

Soweit ich weiß keine, nur dass es dauern kann bis man die Kaution erhält.

MfG

Johnny

Hallo,

solange Du Miete zahlst kannst Du auch den Schlüssel behalten.

Wenn die Kaution auf Dich läuft, dann solltest Du zum Übergabetermin anwesend sein, damit Du auch mit bekommst, ob etwas in der Wohnung nicht ok ist und das evtl. von der Kaution abgezogen wird.

LG

Das ist ein ganz dünnes Bier, was du hier auftischst. @Surfergirl2104 zahlt zusammen mit ihrem EX als Mieterpartei die Gesamtmiete an den Vermieter. Die Forderung nach dem Schlüssel durch den EX begründet nicht, dass nun 50% der Miete nicht mehr gezahlt werden. Einvernehmlich muss sichergestellt bleiben, dass 100% an den Vermieter gehen. Sonst kann der Vermieter 1-3-fix dem Surfergirl rechtswirksam die 100% Miete solo abknöpfen. Wenn der EX allerdings im GEgenzug schriftlich erklärt die Gesamtmiete bezahlen zu wollen, dann könnte die Herausgabe des Schlüssels an denn EX vonstatten gehen. Die gesamtschuldnerische Haftung bleibt trotzdem.

@Gerhart

Ääähhmmm.................... hab ich was anderes behauptet?? Sie muß natürlich die Miete weiter zahlen, das ist eigendlich logisch. Und sie soll natürlich nicht den Schlüssel herausgeben und dann die Zahlung einstellen. Das habe ich auch nicht geschrieben.

Aber den Schlüssel würde ich eben nicht herausrücken. Solange sie die 50 % der Miete zu zahlen hat darf sie auch in die Wohnung, ganz klar. Natürlich kann der Ex das Schloß austauschen, aber er hat kein Recht den Schlüssel zurück zu fordern.

Wenn der EX allerdings im GEgenzug schriftlich erklärt die Gesamtmiete bezahlen zu wollen, dann könnte die Herausgabe des Schlüssels an denn EX vonstatten gehen. Die gesamtschuldnerische Haftung bleibt trotzdem.

Korrekt, aber nur dann würde ich den Schlüssel abgeben. Natürlich bleibt sie aber in der Haftung. Und sie sollte eben bei der Wohnungsübergabe anwesend sein. Eben wegen evtl. Schäden die von der Kaution abgezogen werden könnten. Davon sollte sie dann aber ebenfalls die Hälfte von dem Ex zurückbekommen.

Was möchtest Du wissen?