Mietausfall, Mietminderung - was übernimmt die Versicherung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Richtig, Mietminderung oder Mietausfall übernimmt die Gebäudeversicherung. Hotelkosten oder Unterbringungskosten aufgrund von Unbewohnbarkeit einer Wohnung nach einem Schaden übernimmt die Hausrat. Alles natürlich unter den Voraussetzungen, diese sind im Vertrag mitversichert. Wenn ihr jedoch Mieter seid, könnt ihr Mietminderung aufgrund der zum Teil nicht möglichen Nutzung der Wohnung beim Vermieter gelten machen. Wie hier jedoch die Prozentsätze aussehen, kann ich dir nicht beantworten.

hier ein brauchbarer Link: http://www.hanhoerster.de/html/mietminderung.htm @Welfensammler; Ob die Wohnung wirklich zu 100%nicht zu bewohnen ist, müsst ihr selbst entscheiden. Könnt ihr kochen?; Nachts könnt ihr die Trocknungsgeräte auch ausschalten, die Trocknung dauert dann eben etwas länger. Die Versicherung zahlt nicht mehr als der Gutachter angibt. Setzt Euch evtl. mit ihm in Verbindung,wieviel Prozent er angibt und dann am besten zum Mieterverein. Die Mietminderung (von der Bruttomiete) macht ihr beim Vermieter geltend!

Sind die Wohnungen nicht bewohnbar und werden wegen der Schäden auch nicht bewohnt, obwohl vermietet, kann der Mietausfall/minderung über die Wohngebäudeversicherung getragen werden, wenn der Vermieter das so vereinbart hat. Für diese Zeit dürfte sich das mit den Nebenkosten auch erledigt haben. Stellt sich die Frage: Wohin mit den Mietern? Hotel, Zelt etc? Fragt den Vermieter.

Es gibt Versicherungen wo auch das, ganz oder teilweise, bezahlt wird.

Achso, betrifft die Gebäudeversicherung !

Was möchtest Du wissen?