menschenrechte,pro und contra

4 Antworten

Die Frage ist, ob man solchen Menschen die Menschenrechte gibt, die sie bei anderen verletzt haben. Ganz konkret meine ich das Folterverbot, das ja auch für Terroristen, Massenmörder etc. gelten soll, also Menschen, die sich selbst nicht menschlich verhalten. Vielleicht könnte man denen auf diesem Weg die ein oder andere Information abgewinnen. Ist natürlich nur ein Gedankenspiel, bin für striktes Einhalten aller rechtlichlichen Vorschriften.

Es soll also eine Erörterung werden? Um Gegenargumente zu finden ist es notwendig, dass du dich gedanklich in eine Partei oder einen Staat versetzt, der/die Menschenrechte mit Füßen tritt. Überlege dir: Wie würdest du als argumentieren, wenn du ernsthaft dafür wärst, dass Menschen von dir unterdrückt werden dürfen? Um eine Diskussion zu gewinnen, muss man sich während der Vorbereitung überlegen welche Argumente der Gegner bringen könnte. Also: Verzetz dich gedanklich in die Situation eines Diktators. Die Argumente die dir dann einfallen führst du dann in deinem Aufsatz auf, entkräftest sie und führst dann deine ernstgemeinten Argumente (für die Menschenrechte) auf. Viel Erfolg!

Gegen die Munschenrechte spricht, dass die Elite den rest der Gesellschaft nicht ausbeuten kann und die Regierung Rücksicht auf Menschen nehmen muss

Ich hoffe man merkt, dass die Argumente ironisch sind

Es gibt kein Argument gegen die Menschenrechte.

Kommt auf den Standpunkt an, China sieht zb. Menschenrechte als Gefahr an, denn Menschenrechte ... oder nennen wir es die Freiheit zu Entscheiden, bedroht natürlich das chinesische System das auf Vorgespiegelter Freiheit basiert, sprich die Elite bestimmt was Freiheit bedeutet und dreht es so das die Menschen was gutes darin sehen.

Würde hier also Empfehlen wenn du die Hausaufgabe machst, kuckt dir die Menschenrechte aus verschiedenen Sichtwinkeln an (sprich Westliche Welt, China usw.), so hast du die Möglichkeit herauszuarbeiten wieso Menschenrechte Sinnvoll sind und was Freiheit wirklich bedeutet.

Anbei, ein Gegenargument gibt es noch, Kriege, in einem Krieg egal wer ihn ausfechtet werden immer Menschenrechte verletzt das lässt sich nicht vermeiden, schau dir mal an welche Probleme die USA damit hatten, das ihre Soldaten mitunter dinge taten die sie nicht tun sollten.

Heißt Kriege zu führen ist für Länder die Menschenrechte eigentlich achten immer ein Problem da sie es egal wie sehr sie sich bemühen, nicht verhindern können das Menschenrechte gebrochen werden.

Was möchtest Du wissen?