Meldebescheinigung zur Sozialversicherung doppelt und dreifach?

3 Antworten

Vermutlich wurde dein AG einer Betriebsprüfung unterzogen und dabei wurde bemerkt, dass die Meldungen nicht korrekt waren. Das muss nicht mal die Höhe des Entgeltes oder der Zeitraum sein. Es reicht, wenn der falsche Meldegrund vorliegt. Auch dann muss die Meldung berichtigt werden.

Da eine Prüfung idR nur alle 7 Jahre stattfindet, kommen z. T auch jetzt Zeiten "dran", die noch viel älter als 2014 sind. 

Wichtig ist, dass die Zeiträume alle richtig in dem Versicherungsverlauf der DRV gespeichert sind. Daher bei der nächsten Renteninfo die Zeiträume überprüfen.

Das mit der RV zu prüfen ist ne gute Idee, danke.

Hey,

ich gehe stark davon aus, dass bei denen in den Einstellungen etwas schief gelaufen ist. Ich arbeite selbst beim Steuerberater und bearbeite Löhne. Du kannst alles so schlüsseln, wie du möchtest. Sprich, du kannst sagen, dass du dieses und dieses Formular im Duplex haben möchtest..dann wird dir das auch genau so  ausgedruckt. Anscheinend kontrolliert das dort niemand, bzw. ist niemandem aufgefallen? Aber grundsätzlich würde ich als Sachbearbeiter etwas doof gucken, wenn ich mehrmals im Jahr eine solche Bescheinigung verschicke..

Klingt so, als ob bei Deinem AG etwas schiefgelaufen ist. Frag mal hintenrum in der Personalabteilung nach, ob die Firma vielleicht kürzlich eine Überprüfung durch die AOK hatte.

Die AOKs sammeln die Sozialversicherungsbeiträge ein und machen daher auch die regelmäßigen Betriebsprüfungen. Vielleicht waren bei Eurer Firma alle oder viele Berechnungen verkehrt und es mußte alles neu gerechnet werden.

Für die Arbeitnehmer ändert sich da nichts, aber offensichtlich mußten ale Belege neu geschrieben werden.

Was möchtest Du wissen?