Meine Schwester ist kinderlos verstorben. Mein Schwager erbt 1/2. Ich als Bruder erbe auch. Ist mein

3 Antworten

Unterstellt, die Eltern der Erblasserin wären bereits vorverstorben, erbst du neben dem Ehemann gemeinsam mit allen Geschwistern der Erblasserin anteilig die (andere) Hälfte des Reinnachlasses. Geschwister wären alle leiblichen oder adoptierten Kinder ihres Vaters oder Mutter.

Leben ihr Vater oder Mutter noch, treten sie an die Stelle der Geschwister, teilen sich also mit dem Witwer den Nachlass.

G imager761

wenn ein Ehepartner da ist, erben die Geschwister nur mit Testament, nicht gesetzlich

@PaulPeter44

Falsch, § 1925 II 1 BGB: "Lebt zur Zeit des Erbfalls der Vater oder die
Mutter nicht mehr, so treten an die Stelle des Verstorbenen dessen
Abkömmlinge nach den für die Beerbung in der ersten Ordnung geltenden
Vorschriften."

Meint: Neben dem Witwer wäre die Geschwister der kinderlosen Erblasserin Erben zu gleichen Teilen, § 1924 III BGB.


Sorry, ich habe den Güterstand deiner Schwester mit einer anderen Frage verwechselt: War sie im gesetzlichen Güterstand der Zugerwinngemeinschaft verheiratet, stehen dem Ehemann 3/4, euch Geschwistern 1/4 zu gleichen Teilen zu, wenn ihr in das Erbrecht eurer vorverstorbene Eltern eingetreten seit, die dieses Viertel bei Kinderlosigkeit ihrer Tochter ja geerbt hätten.

Und natürlich treten alle Abkömmlinge eurer Eltern ein.

Das gleiche Recht wie du, wenn er in gleicher Abstammung ist.

Nur wenn die Schwester seine Mutter ist.

Was möchtest Du wissen?