Meine Nachbarn hatten ihren Sperrmüll zur Abholung bereit gestellt. Nach der Abholung habe ich mir nun ein Metallteil in den Reifen gefahren. Kann ich klagen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So einfach ist das nicht, kannst du Beweisen, dass es da schon die ganze Zeit lag? Denn ist ist wahrscheinlich, dass durch die Abholung dieses Teil verrückt wurde, da es ja zurück gelassen wurde. 
Daher wäre eine Klage gleich 2 fach schlecht, deine Aussichten auf Erfolg sind sehr gering und deine Nachbarn werden nie wieder mit dir ein Wort reden.

Wenn du die nächsten 20 Jahre mit deinen Nachbarn in Feindschaft leben willst, kannst du klagen. 

Zunächst mal stellt sich die Frage, ob dieses Metallteil tatsächlich vom Sperrmüll deiner Nachbarn stammt. 

Weiter stellt sich die Frage, ob deinen Nachbarn hier ein Verschulden vorzuwerfen ist. 

Zu guter letzt stünde vor einer Klage ja mal der Versuch auf eine gütliche Einigung. 

Dann solltest du dir die Frage nach Kosten, Nutzen und Risiken einer Klage stellen. Ein neuer Reifen kostet wohl keine 100 €. Eine Klage würde sich nur dann lohnen, wenn du uneingeschränkt Recht bekommst. Ob das der Fall sein wird, ist sehr zweifelhaft. Wird deine Klage abgewiesen, bleibst du auf dem Schaden sitzen und zahlst deinen Anwalt, die Gerichtskosten sowie Anwalt und Auslagen der Gegenseite. 

Unterm Strich hast du bei einer Klage nur wenig zu gewinnen, aber viel zu verlieren. Ob du dieses Risiko eingehen und den Nachbarschaftsstreit anfachen willst, musst du letztlich selbst entscheiden. 

Nein.

Wieso wollen heute so viele Leute wegen jedem Popelskram immer gleich vor Gericht?

Wegen WAS willst du überhaupt klagen? Was kostet dein Reifen? Im Gegenzug: Was kostet dich ein Prozeß: Ein Vielfaches, PLUS Ärger und Zeit. Wofür? Für etwas völlig Sinnloses.

Und wenn  du den Prozeß verlierst,was mehr als wahrscheinlich ist, bist du etliche Tausend Euro los. DU BEZAHLST DAS!

Popelskram -> es geht ums Prinzip & Kosten mein Freund! Würde es dich nicht verärgern wenn deine Nachbarn, deine Parkplätze mitbenutzen, auf bitten reagieren sie nicht, sind putzig zu dir... Dann aber so unverschämt sind und dreist die Fläche nicht eben zu fegen! Die Fläche wird von mit sauber gehalten, gestreut im Winter etc. Mieten möchten sie den nicht aber nutzen ihn fleißig, weil sie wissen das sich ein abschleppen nicht lohnt. Und bedenke es geht um neue Sommerreifen, die vor einer Woche aufgezogen wurden.  Schon mal 235er Sommerreifen auf 18" gekauft??

Worin besteht denn da ein Zusammenhang?

Den Sperrmüll werden sie nicht auf die Straße gestellt haben, auch nicht auf einen Fahrradweg, sondern neben die Straße.

Wenn das Metallteil wiederum bei der Abholung aus der Masse des Spermülls auf die Straße geraten ist, wäre eher die Müllabfuhr der Ansprechpartner.... Und worin soll den nun überhaupt der Schaden bestehen?


Wenn Du beweisen kannst, dass es IHR Metallteil war, kannst Du fragen, ob ihre Haftpflicht den Schaden übernehmen kann oder sie es selbst übernehmen wollen.

Was willst Du da "erklagen"?

Was möchtest Du wissen?