Meine Mutter ist Putzfrau. (bitte erst lesen)

5 Antworten

Also erst mal sollte es dir auf keinen Fall peinlich sein, dsas deine Mutter "den Dreck anderer Leute wegmacht". Das ist ein genau so ehrbarer Beruf wie Arzt, Anwalt und Psychologe. Und all diese Leute möchte ich mal sehen, wenn die Putzfrauen alle ihre Arbeit einstellen würden! Die würden wahrscheinlich in ihrem eigenen Schmutz ersticken.

Dass deine Mama die "Beförderung" nicht annehmen will, finde ich schade. Eigentlich sollte sie sich freuen und mit beiden Händen zugreifen! Vielleicht wird sie ja nachdenklich, wenn du sie fragst, was sie wohl glaubt, wie lange sie diesen Putzjob körperlich noch durchhält und was sie machen will, wenn sie das mal nicht mehr schafft. Das ist nämlich ein Knochenjob, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Als Objektleiterin (das, was ihr Chef ihr angeboten hat) kann sie aber gut und gerne bis zur Rente arbeiten. Sie sollte sich das wirklich gut überlegen, wer weiß, ob sie so eine Chance nochmal geboten bekommt! Und ich finde durchaus, dass ihr alt genug seid, mal ein paar Stunden allein zu verbringen.

Gar nichts. Ich kann deine Mutter verstehen. Es gibt ein paar Möglichekeiten, wie du es lösen KÖNNTEST. Die erste wäre, deine Mutter so zu bearbeiten, dass sie den Job annimmt. Zweite Möglichleit wäre: überzeuge sie, dass ihr keine Kleinkinder mehr seid und alleine bleiben könnt und das nicht schlimm findet. Die dritte Möglichkeit wäre, ihre Entscheidung zu akzeptieren und sie so zu lieben, wie sie ist. Vierte, letzte und dümmste Möglchkeit ist, dass du ihr einen neuen Job suchst. Viel Spass mit aussuchen (Oder auch nicht :D)

Hey also erstmal muss es dir nicht peinlich sein ! Auch wenn andere Eltern haben die einen besser angesehenden Job haben gibt es den Familien andere Probleme. Deiner Mutter ist wie du sagst für euch da ein Anwalt hätte nie die zeit sich viel um die Kinder zu kümmern :* Jetzt zu deiner Mutter :) Also sag ihr dass ihr beide groß seit und die paar Stunden nach der Schule schon alleine schafft . Vielleicht gibt es ja an eurer Schule eine Mensa wo ihr mittags essen könnt und wenn ihr zu Hause seit macht ihr eure Hausaufgaben und helft euch gegenseitig . Das sagst du deiner Mutter und Versuch ihr klar zu machen dass sie auch mal an sich denken soll. Wenn sie die Beförderung annimmt verdient sie ja wahrscheinlich auch mehr somit hättet ihr ja alle was davon . P.S : du hast die beste Mutter auf der ganzen Welt wenn sie sogar für euch im Job zurücksteckt !:*

Hey als erstes muss ich dich ich enttäuschen :D du wirst es glaub ich nicht schaffen deine mutter zu überreden, allerdings brauchst du dass auch garnicht, eher solltest du deine einstellung ändern und anerkennen dass deine mutter diesen SCHWEREN job macht und euch somit ein vorbild ist! und wenn deine mutter den zusätzlichen stress des neuen job nicht möchte aber dafür mehr zeit mit euch verbringen will hat dies ebenfalls einen großen Respekt verdient. Natürlich kann man dass verstehen dass du dich in deinem alter in der schule ein wenig dafür schämst allerdings wird sich dass aufjeden fall mit der zeit ändern und du wirst es anerkennen müssen dass Sie dass beste für euch will. mfg

ich weiß, dass sich die Anerkennung später mal ändern wird. Aber es ist ja auch gut für sie. Dann muss sie sich weniger körperlich anstrengen aber kriegt mehr Geld.

@GuessWhoIAMx

Ich sprech jetzt mal aus meiner erfahrung meine mutter ist objektleiterin also macht die arbeit die deine mutter angeboten bekommen hat, Sie bekommt zwar mehr geld dass stimmt allerdings ist der Stress auch um dass 30 fache höher weil Sie sich dann um alles kümmern muss dass handy steht den ganzen tag nicht mehr still und mehr als 8std. arbeitet man in den meisten fällen auch und wird als dank von allen angemeckert wenn irgendwo mal was nicht 100 prozentig ist. also daher kann ich deine mutter sehr gut verstehen und wenn sie so zufrieden ist ist doch alles ok

@GoodKush

oh. also so heißt das. ehrlich? eigentlich hat sie ja bis jetzt immer solche jobs gemacht. also sie ist ja erst putzen gegangen als wir auf die Welt kamen (teilweise lol). also vorher war sie Kellnerin, mal Metzgerin, mal dies, mal das. aber wenn das zu viel ist dann kann sie es ja auch lassen. ich kann ja mich nur mal umhören.. jeder findet es ja anders.

@GuessWhoIAMx

das wird nicht jeder anders finden.

wenn man nur putzt, bekommt man nur druck vom objektleiter oder auftraggeber, als objektleiter bekommt man druck vom chef und von den untergegebenen.

man muss versuchen, es jedem recht zu machen.

wenn deine mutter nicht wäre, müssten die ärzte und psycholgen selbst ihre praxis putzen und hätten weniger zeit für ihre patienten. jede rhat seine aufgabe in der gesellschaft.

nur gibt es viele leute, die meinen das die müllabfuhr, reinigungsdienste und ähnliches schlechte berufe sind.

deine mutter weiss, wenn sie mit ihrer arbeit fertig ist, was sie gemacht hat und ob sie es richtig gemacht hat.

wenn sie die verantwortung für die kollegen hat, muss sie diese kontrollieren, ob sie ihre arbeit richtig gemacht haben und vorallem es auch verstehen, ihnen zu sagen, wenn etwas falsch ist.

das muss man können. ich denke, deine mutter ist es gewohnt, selbst die arbeit zu machen und arbeitet auch gern.

also sei kein snob.

Putzfrau hat geklaut und ist jetzt "untergetaucht"

Hallo, Ich schreibe das hier in Namen meines Vaters. Folgende Situation: Mein Vater beschäftigte bis vor kurzem eine sogenannte (sie nannte sich selber so) Edelputze d.h sie putzte nur bei von ihr ausgewählten Leuten. Wenn ihr die Leute nicht passten, ging sie kein Arbeitsverhältnis ein. Sie war jedenfalls für einmal die Woche eingestellt und es war ihr wichtig, dass niemand zu Hause war wenn sie zum putzen kam. Als mein Bruder irgendwann mal aus der Schule kam, fühlte sie sich gestört und ging frühzeitig nach Hause ohne die Arbeit beendet zu haben. Da kam bei meinem Vater erstes Missverständnis auf aber er tolerierte es zunächst.
Man muss dazu sagen, dass sie normalerweise nicht nur putzte sondern auch wäsche machte, bügelte und die Sachen in der Schrank räumte. Irgendwann meldete sie sich krank. Nach 1,5 Monaten war sie immer noch nicht wieder da. Sie sagte auf Nachfrage immer wieder ab. Als es meinem Vater dann zu bunt würde, kündigte er ihr -freundlich aber bestimmt. Den Schlüssel warf sie in den Briefkasten. Als mein Vater noch ein paar mal wegen nachfragen bei ihr anrief, ging sie nicht an ihr Handy und meldete sich auch nicht zurück. Als mein Vater jetzt vor ein paar Tagen umgezogen ist, merkte er, dass der ganze teure Schmuck seiner Mutter (Diamantringe, Rubinringe, Goldschmuck, Perlenketten, teure Uhren - alles ca. im wert von 15000-20000 Euro) aus dem Schmuckkasten in seinem Schrank hinter seinen Hemden weg war. Das war ein riesiger Schock, nicht nur des Geldwertes wegen, sondern auch weil es eine der letzten Erinnerungen an seine Mutter war, die er mit 16 verloren hatte. Keiner außer meinem Vater wusste, dass der schmuck sich dort befindet daher war nach einigen Überlegungen der Verdacht da, dass es die Putzfrau gewesen sein könnte. Vor allem nach ihrem seltsamen Abgang. Aber wie kann man sowas nachweisen? Und eine Anzeige kann man ja auch nicht erstatten da es ja nur ein Verdacht ist und wenn dieser falsch wäre, das Verleumdung wäre. Das verrückte ist ja auch, dass der ganze Schmuck versichert ist aber da die Putzfrau einen Schlüssel hatte und überall hin Zugang hatte, gibt es ja nicht mal einbruchspuren, weshalb man das nicht als Diebstahl deklarieren könnte. Weiß jemand wie hier die Rechtslage ist? Welche Möglichkeiten man als Opfer in so einem fall hat um den Schmuck oder den Geldwert zurück zu erhalten. Ich finde auch, dass andere Klienten, bei denen sie putzt davon erfahren sollten. Ist hier jemand dabei, der bei der Polizei ist? Mich würde nämlich auch mal interessieren von welchen Oberflächen man Fingerabdrücke nehmen kann? Also auch von glatten Lederoberflächen weil daraus bestand das Schmuckkästchen. Vielleicht könnte man sie so überführen- also indem man einen Fingerabdruck Abgleich macht? Ich hoffe ihr könnt uns helfen! Danke schon einmal!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?