Meine Mutter darf NICHTS mehr auf den Grab meiner Schwester machen! Könnt ihr helfen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wahrscheinlich nicht... Auch wenn es schwer ist, muss deine Mutter das so, wohl oder übel hinnehmen. Für mich absolut nicht nachvollziehbar... Aber letztendlich hat dein Vater das Sagen, was diese Sache betrifft.

Dein Vater hat mit dem offenbar alleinig erworbenen Nutzungsrecht der Grabstätte auch die ausschließliche Verfügung über die Grabgestaltung inne.

Demnach darf er das genau so verlangen :-(

Seine Grabpflege wäre nur nach den Bestimmungen der Friedhofsatzung einzufordern, nicht nach dem, was deine Mutter oder du da gerne anders hätten. Hätte sie das gewollt, hätte sie sich eben an den Grabkosten oder Nutzungsrechten finanziell beteiligen müssen - man kann das nicht anderen aufbürden oder überlassen dann aber noch Forderungen oder Mitspracherecht erheben :-)

Dir und deiner Mutter bleibt es lediglich unbenommen, Schnittblumen aufzustellen und das Grab von Blättern zu befreien.

G imager761

sieht rechtlich leider schlecht aus, ich würde aber trotzdem pflanzen hinstellen, sry für die formulierung aber dein Vater ist m.M.n ein ganz schönes A****loch

Eher jemand, der die Grabkosten (Nutzungrecht) alleine tragen mußte und nicht einsieht, daß andere dafür auch noch bestimmen wollen, was damit zu geschehen hat :-)

Wenn du dir einen Wagen kaufst, und deine Ex will den den rosa lackieren - bist du auch ein A****loch, weil du dagegen bist?

Verbot bekommen, sich um das Grab zu kümmern. Kann man rechtliche Schritte dagegen einleiten?

Hallo.

Mein Papa wollte in das Grab seiner Freundin, wenn er mal stirbt. Nun ist er gestorben vor 1 1/2 Monaten. Die Grabrechte liegen bei den Eltern von Papa's Freundin.

Wie das halt so ist, letzter Wille und so... Dann haben wir ihn in ihr Grab machen lassen.

Jetzt. Die Mutter gibt die Grabrechte nicht ab, wäre ja nicht weiter schlimm, würden wir uns um das Grab kümmern dürfen! Sie verweigert dies. Wir dürfen gar nichts daran machen, es ist nicht mal ' sicher ' das wir einen kleinen Grabstein für ihn drauf stellen dürfen!

Mit der Frau kann man nicht reden, die hat meinem Papa schon das Leben zur Hölle gemacht - zu Lebzeiten.

Kann man dagegen rechtlich vorgehen? Diese Frau wohnt sowieso nicht hier, die wohnen viele Stunden entfern von unserer Stadt, in der auch der Friedhof ist. Sprich sie können sich gar nicht drum kümmern und ihr bezahlter Gärtner macht auch nichts. Da dort schon 2 Wochen lang kaputte Rosen sind und man einfach ' Unkraut ' wachsen lässt, damit er keine Arbeit hat und das nur zurecht schneidet.

Der Ehemann dieser Frau, scheint Nichts zu melden zu haben. Da der sich nie äußert oder sonstiges.

Ich möchte einfach kein verwildertes Grab für meinen Papa! Ich fahre so schön täglich dort hin eine Kerze aufstellen. Wenn Sie das wüsste, würde sie das sicher boykottieren irgendwie.

Hat jemand Ahnung davon? Weil so kann ich das nicht hinnehmen und möchte es auch nicht. Es geht schließlich um mein Vater.

Danke schon mal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?