Meine Mieterin hat sich noch nicht umgemeldet?

5 Antworten

Laß das einfach ihre Sache sein. Dich muß nur interessieren, ob du deine Miete kriegst. Klar muß sie, wenn sie dort einen Haushalt hat, sich auch bei der GEZ anmelden. Und ob sie ihren Wohnsitz dort anmelden muß, hängt davon ab, wo sie wirklich hauptsächlich wohnt, wobei es dann auch wieder zulässige Ausnahmen gibt, wenn sie z.B. verheiratet ist und die Familie am anderen Ort lebt usw. Aber das sind Sachen, die muß sie selber verantworten und können dir eigentlich vollkommen egal sein.

Sprich sie darauf an du bist der Vermieter.Es gibt gesetzliche Fristen zu ummelden.

Es ist zwar ihr Vermieter, aber nicht ihr Chef. Das geht den Vermieter nichts an!

solange die ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice(ehemals gez) kein geld von dir will,soll es dich doch nicht stören. wenn die das prüfen, dann muss sie ja die nachzahlung tätigen!!

Das geht dich auch nichts an !! Was ist dein Problem ? Ob sie GEZ bezahlt oder nicht ist doch wohl nicht deine Sache ! Tolle Vermieter !!!!!!!

Könnt ihr euch vorstellen, dass es auch nette Vermieter gibt? Sie ist ein junges Mädel, gerade die erste eigene Wohnung, und ich will nur nicht, dass sie sich Ärger einhandelt!!

es ist nicht Sache des Vermieters, sich um die Privatangelegenheiten der Mieter zu kuemmern - auf gut Deutsch: das geht Dich nichts an, das hat Dich NICHT zu interessieren, halte Dich da heraus!

Und ich frage mich jetzt, woher Du diese Informationen ueberhaupt hast, wo sie aktuell gemeldet ist. Diese Informationen unterliegen dem Datenschutz, da muss man schon triftige Gruende haben, um das beim Einwohnermeldeamt herauszubekommen. Hast Du nichts Besseres zu tun, als Deinen Mietern hinterherzuschnueffeln????

Entschuldige bitte, Ist nicht boes gemeint, aber Du gehst weit ueber das erlaubte Mass hinaus.

Bitte nicht so aggresiv. Meine Mieterin hat es mir gesagt. Wir haben nämlich hier ein tolles Verhältnis. Ich will nur, dass sie sich nicht strafbar macht

@apoalles

wie gesagt, ist nicht boes gemeint, das sollte nur klar und deutlich sein; und Deine Beschreibung machte einen wirklich schlimmen Eindruck.

"Strafbar" macht man sich bei Verstoessen gegen die Rundfunkvorschriften jedoch nicht. Diese Verstoesse haben den juristischen Status einer Ordnungswidrigkeit, sind also z.B. gleichrangig wie ein Parkknoellchen: das wird verfolgt und weitgehend durchgesetzt, man behaelt aber im pol. Fuehrungszeugnis seine 'weisse Weste'.

Was möchtest Du wissen?