Meine Frau will das ich ausziehe und will zur Anwalt gehen. Wir haben gemeinsame Kasse. Wie soll ich die PKH beantragen?

5 Antworten

Auch wenn Ihr eine "gemeinsame Kasse" habt, hat ja jeder von Euch ein getrenntes Einkommen. Für Deine PKH gilt zunächst mal nur Dein Einkommen.

Aber wenn Deine Frau ein viel besseres Einkommen hat als Du, dann muss sie Dir Trennungsunterhalt zahlen. Bevor Du PKH beantragst, musst Du dann erst einmal Deine Frau auffordern, Dir den zustehenden Trennungsunterhalt zu zahlen. PKH bekommst Du nur dann, wenn der Trennungsunterhalt nicht ausreicht oder wenn Deine Frau den Unterhalt nicht freiwillig zahlt.

Die PKH musst du sowieso PERSÖNLICH bei der Rechtsberatungsstelle des Amtsgerichts beantragen. Dort kannst du dein Problem doch vortragen.

Aber ist das kein Problem wenn meine Frau auch in Antrag steht was Einkommen betrifft? Weil ich brauche PKH gegen meine Frau.

@Gooferski

In der Rechtsberatung sitzt ein(e) Richter(in). Dort kannst du das schildern.

PKH bekommst Du nur, wenn Du bedürftig bist ....

Auch wenn meine Frau in Antrag steht? Also was Einkommen betrifft?

Es heißt ''zum'' Anwalt.

Was möchtest Du wissen?