Meine Eltern haben meine pflanze gefunden, und ich habe schon einen Verstoß gegen das BTMG und meine Eltern gaben die Pflanze der Polizei. Was kann passieren?

5 Antworten

Die Polizisten gucken sich deine Yuccapalme (o.ä.) an, entscheiden, dass es sich hierbei um eine Yuccapalme (o.ä.) handelt, gucken in einer Liste nach, ob eine Yuccapalme (o.ä.) irgendwie bedenklich ist, und geben sie (wenn sie nicht fündig geworden sind) deinen Eltern wieder zurück. Also kein Grund zur Besorgnis, die Polizei ist weder ein botanischer Garten noch ein Blumenladen, von daher haben die für dein Blümchen eh' keine Verwendung.

Es kann ein Strafverfahren eingeleitet werden.
Das Verfahren kann eingestellt werden - auch gegen Auflagen. Solche Auflagen können sein: Unregelmäßige Urin-Screenings, Teilnahme an Drogenberatungsgesprächen, Sozialstunden-Ableistung oder Jugend-Arrest.
Ähnliche Auflagen können auch von einem Richter erteilt werden, wenn das Verfahren vor Gericht verhandelt wird.

Es kommt darauf an wie Alt du bist und was für ein Verhältnis hast du mit deinen Eltern denn ohne Grund geben deine Eltern die Pflanze ja nicht der Polizei.Warum machst du überhaupt so einen Mist?Was kann dir passieren je nach Alter eine Anzeige.

Knast? Sozialstunden? Geldstrafe?

Das entscheidet der Richter.

Und Deine Eltern haben goldrichtig gehandelt - manche (so wie Du) lernen es nur auf die harte Tour.

Was bist du denn für einer, du kennst den Kerl doch nicht mal, woher nimmst du dir das Rechr hier zu urteilen?

"Oh nein, er raucht eine Pflanze, in den Knast mit ihm"... lächerlich

@mairse

Ich bin "eine" - und zwar eine Mutter, die genauso gehandelt hätte.

@mairse

@mairse: Solltest du übersehen haben, dass es hier nicht um das Rauchen der Pflanze, sondern um deren Anbau geht? Das ist eindeutig ein Verstoß gegen das BtMG, und Knast (bis zu 5 Jahre) ist nun mal eine der Strafoptionen, die hier in Frage kommen. Das wusste unser Fragesteller vorher. http://www.buzer.de/gesetz/631/b1778.htm

@beangato

Es ist immer sehr vorbildlich wenn man seinen Kindern durch unnötige Strafverfolgung mehr Schaden zufügt als die Substanz selbst je verurschen könnte.

Kein Führerschein, kein Job, keine Zukunft dank Verurteilung und Vorstrafe!

@Pangaea

Das ist mir nicht entgangen, es ging mir eher um den Satz 

"Und Deine Eltern haben goldrichtig gehandelt - manche (so wie Du) lernen es nur auf die harte Tour."

Der Anbau kann auch nur für einen Eigenbedarf erfolgen, mit dem großen Vorteil dass man sich nicht mit Dealern abgeben muss die ihr Cannabis mit Blei strecken oder neben dem Cannabis auch härtere Drogen verkaufen.

@xottox1212

Tja, das ist dann dumm gelaufen.

Kennst Du den Spruch?

Wer nicht hören kann, muss fühlen.

Wie Du das mit Deinen Kindern handhabst, bleibt Dir überlassen. Wundere Dich aber nicht (wenn Du alles durchgehen lässt), dass dann solche Sachen passieren können.

@beangato

Was kann passieren?

Dass sie sich dazu entscheiden eine Pflanze zu konsumieren?

Dass sie sich nicht mit zwielichtigen Dealern abgeben wollen und sich deswegen mit sauberem Cannabis selbst versorgen?

Mir kommt es eher so vor als wärst du eine der Personen die denken Cannabis wäre der Einstieg in den Abstieg.

@beangato

Jede Droge hat Nebenwirkung, aber von den 4 Millionen deutschen Konsumenten pflegt die überwiegende Mehrheit einen verantwortungsvollen Konsum, so wie auch die meisten einen verantwortungsvollen Alkoholkonsum pflegen können (und das obwohl Alkohol insgesamt betrachtet eine der gefährlichsten Drogen überhaupt ist)

Übrigens setzt sich der der deutsche Hanfverband, also die von der verlinkte Seite, aktiv für eine Legalisierung ein, zum Beispiel mit Kinowerbung für die Freigabe.

@mairse

Noch ist sie nicht legalisiert - also kann es bestraft werden.

Was Du machst, ist mir völlig egal.

@mairse

Nochmal: Der nicht genehmigte Anbau von Hanf ist eine Straftat. Ob es dir nun gefällt oder nicht. Es steht auch nirgendwo im Gesetz, dass der Anbau für den Eigenbedarf straffrei sei. Mit anderen Worten, unser Fragesteller hat sich strafbar gemacht. Punkt.

@Pangaea

Und nochmal: Mir ist völlig klar dass sich der Fragesteller strafbar gemacht hat, und von mir aus kann das Gericht eine dem deutschen Recht angemessene Strafe aussprechen.

Wofür ich kein Verständnis habe sind Eltern die ihre eigenen Kinder anzeigen und dann auch noch denken sie würden ihnen damit etwas gutes tun.

@Pangaea

Ihr zwei scheint nicht zu verstehen dass ich hier mit euch nicht um die Rechtslage diskutiere, sondern um moralische Grundsätze.

Wir Menschen haben unseren Kopf zum denken, jemand der seine Kinder wegen soetwas anzeigt "nur" weil es nicht erlaubt ist sollte sich nochmal vor Augen führen was er/sie damit überhaupt anrichtet.

@mairse

@xottox und @mairse

Das ist den Eltern (in dem Fall mir) durchaus bewusst.

Aber wenn ich meine Kinder immer nur "decke", tue ich ihnen keinen Gefallen.

Vlt. seid Ihr noch zu jung, um das verstehen zu können.

@beangato

Dafür, dass du dich für so eine gute Mutter hälst, kannst du aber schlecht mit Kritik umgehen.

Auch wenn du meinen alten Kommentar hast löschen lassen. Das ändert nichts an meiner Meinung, dass ich dich für eine schlechte Mutter. Fast so schlimm wie Eltern, die betrunken ihre Kinder verprügeln.

Tut mir leid wenn dirs nicht passt, dass ich keine gute Meinung über dich habe. Aber das du meine Meinung SO nicht ändern kannst, das sollte dir klar sein.

_________________________

Lässt du auch den Wagen deiner Kinder abschleppen, wenn sie falsch parken?

Vielleicht lernen sie es dann ja. Ist ja auch vollkommen gerechtfertigt, immerhin haben sie rechtlich falsch gehandelt.

@Pangaea

Lässt du den Wagen deiner Verwandten abschleppen, wenn sie zu Besuch sind und falsch parken?

Immerhin handeln sie ja falsch und Strafe muss sein!

@john201050

ICH hab gar nichts löschen lassen - warum auch?

Und ob ich eine schlechte Mutter bin, kannst DU nicht beurteilen. Diese Einschätzung überlasse ich meinen Kindern, die übrigens übereinstimmend sagen: Mutti, Du hast alles richtig gemacht. Und meine Kinder sind lange erwachsen und für ihr Tun selbst verantwortlich.

Tut mir leid wenn dirs nicht passt, dass ich keine gute Meinung über dich habe

Kannst Du doch haben.

@john201050

Ähm - nö.

Meine Verwandten kennen die STVO - ich muss da gar nichts tun.

Du hast Recht, man sollte unser Land vor solchen höchstgefährlichen Kiffern schützen, anstatt richtige Verbrecher zu jagen.

@KriegerDerNacht

???

Meinst Du nicht, dass eine Frage aus 2015 längst überholt ist?

Der FS wird seine Strafe schon erhalten haben.

Deiner Eltern verbauen dir die Zukunft.

Erinnere sie daran, wieso du keinen guten Job bekommst, wenn du ihnen bis 27 auf der Tasche liegst. Denn sie sind verpflichtet zu zahlen.

Was möchtest Du wissen?