Meine Bankverbindung öffentlich machen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

irgendwie sind alle bankverbindungen von jedem ebay mitglied öffentlich. also warum nicht öffentlich machen. das mit abbuchungsaufträgen ist nicht so leicht wie ihr denkt. pin und tan sollte man natürlich nicht öffentlich machen. kontonummer und blz... who cares. ich geh ne stunde nach ebay und habe 1000 kontonummern und bankleitzahlen. 1 euro artikel kaufen, schon hab ich nummern vom verkäufer. wäre es so leicht abbuchungen vorzunehmen könnte ebay nicht funktionieren. weil dort alle bankverbindungen öffentlich sind. fazit... mach daten doch öffentlich. aber nicht die pin und tan

Dh nur falls es stimmt. klingt aber gut

@SehrVerqueer

klar stimmt das. ich hab einen ebayshop. jeder der bei mir was kauft hat meine bankverbindung um zu zahlen. bei ebay kann jeder innerhalb von 2 minuten was kaufen. somit kann jeder meine bankverbindung innerhalb von 2 miunten haben. probier es aus. http://stores.shop.ebay.de/pattayatopshop . das bin wirklich ich. wers nicht glaubt... ich bin in pattaya/thailand, und auf anfrage adde ich in skype, zeig euch die gegend per webcam.

Es sind nicht die Bankverbindungen von allen ebay-Mitgliedern öffentlich. Lediglich der Käufer und der Verkäufer "wissen" die Konto-Nr.. Ich denke, da kann man nicht von "öffentlich" sprechen.

@TanteBertha

ich denke doch, dass man das als öffentlich bezeichnen kann. es ist lediglich ein klick auf den kaufen button nötig, um die bankverbindung zu haben. egal, ob die kaufabsicht besteht oder nicht.

Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass jemand unberechtigt per Lastschrift Geld vom Konto einzieht. Das kann man als Kontoinhaber aber innerhalb von sechs Wochen umgehen zurückbuchen lassen - bei mir geht das sogar online. Also immer schön einmal im Monat die Abbuchungen prüfen, nach Ablauf der Frist muss man das Geld anmahnen und ggf. einklagen.

Übrigens: Keine Bank prüft im Einzelfall, ob die Lastschrift berechtigt ist. Die lassen sich von dem Einziehenden eine pauschale Erklärung geben, dass er es nur tut, wenn eine Einwilligung vorliegt. Die Form ist egal, es geht also auch online.

Wenn ich etwas online einkaufe, kann ich ohne weiteres ein fremdes Konto angeben. Das funktioniert auch, solange der Kontoinhaber nicht widerspricht. Dann kommen die allerdings drauf, dass ich betrüge und zeigen mich an.

Nicht wenn Du an eine Packstation liefern läßt. Denk dran: Kriminelle Energie steckt dann schließlich dahinter, d.h. man läßt sich für alles was einfallen.

@Scorpionin71

du stellst dir das so einfach vor. ich hab doch jetzt gesagt, wie man in einer stunde an 100 bankverbindungen incl. dazugehöriger namen kommt. wenn es wirklich so leicht wäüre, dann würde doch niemand bei ebay verkaufen, weil jeder damit rechnen würde "beraubt" zu werden.

@Scorpionin71

Gute Idee... ;-)

Dann hat aber der Onlineshop das nachsehen, wenn er so blöd ist, ohne Adresse zu liefern. Er kann ja schließlich nicht nachweisen, dass der Kontoinhaber bestellt hat.

@ciggi76

Nur weil es jeder macht ist es noch lange nicht sicher. Aber warum meiner Meinung nach ein ebay-Verkäufer für so einen Anschlag nicht in Frage kommt, habe ich bereits erklärt. Ich komme aus dem Bereich der Justiz und weiß, daß Name und Kontonummer alleine nicht reichen. Aber wie ebenfalls bereits beschrieben kostet es nur wenig Aufwand in 90 % der Fälle, die fehlenden Daten zu erhalten. Irgendwo im Netz ist ein Profil mit Geburtsdatum. Außerdem nicht registrierte Handynummern kann man ebenfalls erwerben bei ebay. Dem Betrug ist mit jeder Information mehr, die von einem im Internet preisgegeben ist Tür und Tor weiter geöffnet.

Es gibt hier einen deutlichen Unterschied zwischen Lastschrifteinzug und Abbuchungsauftrag. Einem Lastschrifteinzug kann man binnen 6 Wochen widersprechen, schriftlich und ohne Begründung, die Bank prüft es auch nicht, holt das Geld lediglich zurück. Bei einem Abbuchungsauftrag liegt der Fall anders. Hier muß der Kunde sich an den Abbucher direkt melden, da ist es oft schwierig.

Fazit, nur Lastschrift, wenn es denn nötig ist.

Man sollte auf jeden Fall sehr sensibel mit diesen Daten umgehen, denn Betrüger nutzen gerne das Internet, weil man hier, wie schon geschrieben steht, diese Offenheit nutzten kann.

ich könnte jetzt nen haufen abos und bestellungen per lastschrift durchführen lassen alles von deinem konto....wenn ich deine daten hätte,das kann jeder,und hacker können noch viel mehr damit anstellen,die könnten sich dein geld auf ihr online konto buchen lassen und es wäre dann weg ...

blödsinn. so leicht geht das nicht. ließ mal die antwort oben. lastschrift kannst du nur machen, wenn du kontoeigentümer bist. machst du ein abo mit deiner adresse, gibst die kontonummer von hans müller an, wird das konto erst auf eigentümer adresse überprüft. solltest du das tun, ist deine adresse der bank bekannt. ein anruf, mehr nicht, und der staatsanwalt hat dich wegen betrugs. und da bekommst du mehr als eine geldstrafe.

@ciggi76

ja stimmt. Ein Lastschriftverfahren benötigt immer eine Unterschrift, mit der man bestätigt, dass man Kontoinhaber ist und der Abbuchung einwilligt. Bisschen naiv die kleine...^^

@LuckyLuke87

Wann, wo und wie machst Du die Unterschrift bei einer Online-Bestellung per Einzug? - Gar nicht!

@LuckyLuke87

Falsch. Ein Lastschriftverfahren benötigte keine Unterschrift. Erst in dem Fall, daß der Kontoeigentümer das Geld zurückfordert und man aufgrunddessen ein Mahnverfahren einleiten möchte, muß man spätestens beim Vollstreckungsverfahren einen Beleg vorweisen, daß die Forderung gerechtfertigt ist. Deshalb sichern sich die meisten Unternehmen diesbezüglich durch eine Unterschrift ab. Und wenn ich Deine Kontonummer und Deinen Usernamen habe, kann ich recherchieren im Netz nach Deinen anderen Daten. Falls Du irgendwo noch diesen Usernamen verwendest, wo Du Dein Birthday angegeben hast oder irgendwo einen Text verfaßt hast etc. Man kann schon Schindluder treiben, wenn man will. Wenn Du regelmäßig auf Dein Konto schaust, kann erstmal nicht viel passieren, aber viele tun dies nicht.

@Scorpionin71

es kann schindluder betrieben werden. ganz klar. aber das wird keiner tun. ausser man ist wirklich dumm. der schuss geht extrem nach hinten los und wird mit gefängniss bestraft. vllt nur bewährung, aber eine haftstrafe. wie viele bankkonten mit dazugehörigen nummer wollt ihr haben?

@ciggi76

Wenn alle Deiner Logig folgen würden, hätten wir eine verdammt friedliche Welt und keine überfüllten Gefängnisse. Was durchaus zu begrüßen wäre.

@Scorpionin71

Ich selbst habe bereits öfters bei Firmen übers Internet bestellt - per Lastschrift - und noch nie dabei eine Unterschrift geleistet!

@Scorpionin71

Ohne große Anstrengung habe ich jetzt schon raus, daß Du in RLP wohnst und seit 08.11.08 bei Skype angemeldet bist.

@Scorpionin71

meinst du mich? falsch. .ChristianGeissenhoener .LEK HOUSE, room no. 3/5 .302 Moo 12 Soi Chaiyapruek 2 .20150 Jomtien, T. Nongprue, A. Banglamung, .Chonburi .Thailand

meine bankverbindung hast du, sobald du eimal auf kaufen in meinem shop klickst. und was willst du damit machen? du kannst damit nichts machen, außer mir etwas zu überweisen. machst du einen bankeinzug, oder bestellst etwas mit lastschrift, steht der staatsanwalt schneller vor deiner tür, als du denkst

@ciggi76

Nein, Dich meinte ich nicht. Kein Hacker der was im Kopf hat, würde einen ebay-Powerseller auf diese Weise angreifen, weil er davon ausgehen muß, daß das Konto täglich geprüft wird und er keine Chance hätte das Geld effektiv einzuziehen d.h. ohne Rückforderung. Dafür können gerade Versandhäuser zum Komplizen gemacht werden bei dem Betrug. Ich würde mit seinem Namen und seiner Kontonummer und Geburtsdatum Ware an eine x-beliebige lehrstehende Wohnung liefern lassen im 24h-Service. Sein Name mit Klebestreifen an die Klingel und rechtzeitig vor Ort sein. Geld weg, Ware weg und ich weg.

@ciggi76

ich rede auch nicht von mir , ich mache sowas nicht!bin selbst schon hackern zum opfer gefallen die all meine daten geklaut hatten...meinte nur ... man kann so vieles wenn man bissl plan und internet hat ...

@Scorpionin71

Ja, das ist dann das Pech der Versandhäuser. Das kalkulieren die mit ein.

@casilein

Stimmt, aber der Ärger und die Beweislast liegt beim Opfer, dessen Daten ich verwendet hätte.

Wenn es jemand auf Betrug anlegt, kann er jede Kontonummer (Bankverbindung) bekommen. Und wenn es wirklich so einfach wäre mit lediglich dieser Information zu betrügen, dann müssten z. B. Hilfsorganisationen, deren Konto ja bei jedem Spendenaufruf weit verbreitet wird, massenweise betrügerische Abbuchungen haben. Dennoch würde sich mir als Privatperson die Frage stellen, warum soll ich meine Bankverbindung irgendwo öffentlich machen. Was habe ich davon? Welchen Sinn soll das haben? - Ohne guten Grund würde ich es also trotzdem nicht machen.

ja genau. das ist aber genau der Punkt meiner Frage!! warum nicht? wie kommen Leute darauf, dass es "gefährlich" oder "nicht gut" ist, seine Kto-Verbindung offen zu legen...?!?!

@LuckyLuke87

Vielleicht zahlen viele ja was ein, auf daß Du Millionär wirst!

@LuckyLuke87

Es ist eine weit verbreitete Meinung, die immer wieder breitgetreten wird. Gerade auch bei Ebay auf den sogenannten Ratgeberseiten. Einer hat vermutlich mal eine schlechte Erfahrung gemacht, wo wirklich mal was passierte, dann publik gemacht und alle anderen haben es "nachgeplappert". So könnte dieser Mythos entstanden sein. - Gefährlicher ist da der Umgang mit einer Bankkarte. Es soll Leute geben, die schreiben ihre Pin auf die Karte. Geht die verloren ists natürlich fatal, wenn sie von einem Betrüger benutzt wird...

@swatkatten

Hallo swatkatten, zahlst Du auch was ein? - Dann kannst Du auch meine Kontonummer haben...

Was möchtest Du wissen?