Meine asiatische Freundin möchte gerne die deutsche Staatsbürgerschaft annehmen, was braucht sie dafür und wie sind die Chancen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erst einmal muss sie nachweisen, dass sie fuer ihren Unterhalt und den von unterhaltberechtigen Familienangehoerigen selbst bestreiten kann, ohne Sozialleistungen in Anspruch nehmen zu muessen.

Die Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift muessen mindestens dem B1 Niveau entsprechen.

Ihre thailaendische Staatsangehoerigkeit muss sie nicht aufgeben (und wird sie auch gar nicht aufgeben koennen). Die thailaendische Staatsangehoerigkeit zaehlt zu denen, bei denen wegen faktischer Unmoeglichkiet der Entlassung ausnahmsweise eine Mehrstaatigkeit hingenommen wird.

Okay. Das heisst, da sie nie berufstätig war und nun Witwen- und Halbwaisenrente bekommen wird, steht ihr die Angehörigkeit nicht zu? Was ist, wenn sie ihre Rente durch Teilzeit ergänzt?

@Rosenmary

Renten sind ja keine Sozialleistungen. Natuerlich darf sie auch dazu verdienen.

Eine Niederlassungserlaubnis wird sie ja sicher schon lange haben.

@DerCaveman

Okay, wenn die Rente da raus fällt, ist es ja okay. Ich denke, dass sie die Erlaubnis hat, da sie schon 17J hier ist.

Ob es sich lohnt, muss sie selbst entscheiden.

Sie kann beim Rathaus ihrer Stadt anrufen und bekommt von dort aus Informationen, wie sie vorgehen muss. Ich finde die Angelegenheit sehr teuer. Aber wem es das wert ist ...

Was kostet sowas denn?

@Rosenmary

Ganz gut! Es kommt drauf an, ob sie sich noch schulisch bilden muss. Aber all das wird ihr am Telfon gesagt.

Meine Frau kommt aus China und für uns beide ist klar, dass sie niemals die deutsche Staatsbürgerschaft annehmen würde. Nur, damit sie wählen gehen kann? Wir sind beide kein großer Freund von der deutschen Politik...

Die Nachteile überwiegen einfach.

Momentan braucht sie nämlich kein Visum für China und Deutschland. Aber wenn sie Deutsche wäre, bräuchte sie jedes mal ein Visum für China.

Ansonsten die Voraussetzungen und was es kosten würde, lässt sich schnell im Internet finden, nachdem man bei der Google-Suche auf die richtigen Seiten verwiesen wird.

Stelle Deine Frage mal hier:

https://www.info4alien.de/

ein, die Beratung dort ist um Längen besser als hier.

Auch wenn ich mich selbst hier oft zu Fragen zum Staatsangehoerigkeitsrecht aeussere, muss ich doch neidlos anerkennen, dass man bei solchen Fragen bei info4alien wesentlich besser aufgehoben ist als hier.

nach so langer zeit hätte sie schon längst alles annehmen können. Chancen hat sie allemal

Was möchtest Du wissen?