Meine 16 jährige Tochter schwänzt seit 3 Wochen, hat jemand Erfahrungen?

5 Antworten

Ich würde zeitnah den Kontakt zum Klassenlehrer aufnehmen um zu besprechen wie die Lage ist. Ob evtl etwas vorgefallen ist. Was nun gemacht werden kann um den Schulabschluss zu retten.

Dann würde ich mit meinem Kind sprechen. Nicht sofort stur auf Konfrontation gehen und mit Vorwürfen um mich schmeißen - das würde den Jugendlichen nur in die Defensive treiben und zum Abblocken führen.

Ich würde versuchen herauszufinden welche Gründe es für das Schwänzen gibt/ gab.

Ich würde fragen "Sag mal, hattest du nicht den Wunsch als als XY zu arbeiten? Du weißt doch das du für diesen Berufswunsch den Schulabschluss X brauchst."

Ich würde versuchen den Ehrgeiz meines Kindes zu wecken, durch gezieltere Fragen bezüglich der Zukunftswünsche. Ich meine, eine eigene Wohnung, ein Haustier, Urlaub im Land XYZ.... all das fällt in der Regel nicht vom Baum. Um da hin zu kommen muss man erst mal den Grundstein in der Schulzeit legen (Schulabschluss).

Ich hatte mit 14 oder 15 einen ähnlichen Durchhänger. Zwar ohne Schwänzen, aber eben mit Blockieren und Arbeitsverweigerung. Bis mir klar gemacht wurde "Hey, meine Zukunftswünsche kann ich in die Tonne kloppen wenn ich mich jetzt nicht zusammenreiße"

Du kannst bei einer 16jährigen nicht mehr die strenge Mutti spielen, außer du hast Lust darauf, dass sie so schnell wie möglich auszieht und es die nächsten 10 oder 20 Jahre bei sporadischen Besuchen mit den üblichen disfunktionalen Streitereien bleibt. Versuch doch einfach mal, ihre verständnisvolle Freundin zu sein und die Geschichte gemeinsam wieder in die richtige Bahn zu lenken. Offensichtlich hat sie ja Probleme, unter anderem damit, dir von ihren Problemen zu erzählen.

bist du nicht im regelmäßigen kontakt mit dem lehrer deiner tochter? bist du nicht bei regelmäßig stattfindenden elternversammlungen und lehrersprechtagen?

warum die schule ihrer informationspflicht nicht nachkommt ist fraglich. hier würde ich sofort nachhaken und lehrer als auch schule fragen was los ist und warum das nicht ab tag 2 oder 3 sofort an die eltern gemeldet wurde? das kind ist immer noch minderjährig und schulpflichtig.

weiterhin solltet ihr eure tochter bitterernst ins gebet nehmen und fragen wie es eine ausbildung noch finden will, wenn sie keinen abschluss schafft und wenn dort auf dem zeugnis vor allem unentschuldigte tage und wochen drin stehen werden. damit steht sie sich und ihrer zukunft selbst im weg.

dann würde ich die konsequenzen folgen lassen: handy weg, computer aus, nacharbeiten der hausaufgaben und persönliche abgabe und abholung aus der schule. mit dem lehrer absprechen, dass jede einzelne unentschuldigte stunde sofort gemeldet wird.

dem kind offen legen, dass es seinen abschluss zu machen hat oder eben dann ohne abschluss ab letzten schultag arbeiten gehen wird - egal wo: müll sammeln, gärtnerei, putzen etc.

Vielleicht bedrückt ihre Tochter etwas oder sie hat irgendwelche Probleme über die sie nicht reden will, oder sie kommt mit etwas in der Schule nicht zurecht.. Ich würde nicht von Anfang an hart mit Konsequenzen drohen sondern  ihr erstmal zuhören..
Auch würde ich mal ein ernstes Wörtchen mit den Lehrern reden die müsste sie ja schon längst informiert haben und müssten nun auch mit Konsequenzen rechnen.

Viel Glück

Wenn ich mir so ihre anderen Fragen anschaue handeln diese fast nur um ihre Tochter. Ich glaube sie haben ein Kommunikationsproblem mit ihrer Tochter was in diesem Alter nicht unüblich ist jedoch bei Ihnen (auf die anderen  Fragen bezogen) zu große Ausmaße bekommt..Sie müssen offen mit ihrer Tochter reden können.
Eine Frage die mich immer noch stutzig macht ist, wie man 3 Wochen lange nicht bemerken kann das die Tochter die Schule schwänzt..

Naja siw geht täglich um 7 aus dem Haus, kommt um 13 Uhr wieder und wenn man sie fragt, wie ihr Tag in der Schule war, erzählt sie von ihrem Schulalltag. Wie soll man das dann merken?

Z.B das sie keine Hausaufgaben macht oder für Arbeiten bzw. Klausuren lernt..

Das macht sie ja. Und ich kontrolliere ihre Schulsachen seit der 4 Klasse nicht mehr. Ich verlasse mich darauf das sie das alleine macht. Hausaufgaben macht sie auch immer erst um 23 Uhr, weil sie da Ruhe hat

Jetzt mal eine Antwort von einem menschen, der noch nicht zu den Eltern gehört. Aber damit muss man im Internet rechnen.

warum stellt ihr solche Fragen im Internet? Seid ihr so verzweifelt? Ihr seid die Eltern, und wenn dann fragt man Freunde um Rat und nicht im Internet Menschen, die eigentlich keine Ahnung haben was eurer Tochter fehlt.

Die Frage die sich mir als erstes stellt: warum ist euch das nicht aufgefallen?! Fragt ihr sie nicht, wie es in der Schule war oder ob sie Noten bekommt und bemerkt nicht wenn sie euch anlügt?

redet ruhig und verständnisvoll mit ihr. Fragt, ob sie was bedrückt. Ob sie Probleme hat. Wohlmöglich wird sie gemobbt? Kriegt schlechte Noten? Rutscht immer tiefer in einen Teufelskreis?

mit Drohungen verscheucht ihr sie noch mehr. Das mit den Fehltagen lässt sich sicher klären. Sie brauch Noten um durchzukommen.

Ja, Eltern fühlen sich oft allein gelassen, es gibt viele Vorschriften, aber zu wenig Unterstützung, grade in solchen Foren wie diesen findet man oft kompetente Ratgeber, statt inkompetenter Belehrungen.

@Ploppy8888

Kompetent? Naja wie mans sieht..

Es gibt Leute, die auch mal schlafen...

Was möchtest Du wissen?