Mein Sohn ist behindert und 18Jahre wie lange muß man Unterhalt zahlen

3 Antworten

Eine Rente wird dein Sohn nicht bekommen, wo sollte die herkommen? Wende dich an das Sozialamt und frag nach wie das mit Hilfe zum Lebensunterhalt für deine Sohn aussieht. Sobald dein Sohn in der Behindertenwerkstatt sein eigenes Geld verdient sollte deine Unterhaltspflicht eigentlich beendet sein. Das Sozialamt wird natürlich deine finanzielle Situation überprüfen wie es das bei allen Sozialhilfeanträgen macht wenn die Eltern des Bedürftigen noch leben, denn prinzipiell ist man sein leben Lang Unterhaltspflichtig gegenüber seinen Kinder, das ganze gilt übrigens auch in die andere Richtung. Bei einem normalen Einkommen muss man normalerweise aber keine Unterhalt zahlen.

Eine Rente bekommt er erst, wenn er einen Rentenanspruch erworben hat. Je nach Art und schwere der Behinderung müßte er einige Jahre in die Rentenkasse einzahlen, im Zweifelsfall sogar Jahrzehnte. Doch selbst dann ist man als leistungsfähiger Elternteil nicht von der Unterstützungspflicht befreit.

Aus www. finanztip:
Schließlich erlischt der Unterhaltsanspruch auch, wenn das Kind nicht mehr bedürftig ist, also für sich allein sorgen kann. Das ist nicht ohne weiteres schon bei Volljährigkeit des Kindes der Fall. Die Unterhaltspflicht läuft so lange weiter, bis das Kind eine angemessene Berufsausbildung absolviert hat (§ 1610 II BGB). Bei behinderten oder dauernd pflegebedürftigen Kindern kann die Unterhaltspflicht auch ein Leben lang andauern

Das Amt hat zu mir gesagt, dass mein Vater für mich unterhaltspflichtig ist bis ich 28 werde und er hat mir 1 Ausbildung und ein Studium bezahlt.

Was möchtest Du wissen?