Mein Sohn hat einen Getriebeschaden am PKW weil er sich am Fahrzeug alles aufgerissen hat, als er...

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, wobei er allerdings hochgestuft wird - und ggfs. die Versicherung nach Reparatur die Kostenübernahme verweigern wird. Denn er hätte mit dem Kostenvoranschlag zur Versicherung gehen müssen, ehe die Reparatur durchgeführt wurde.

Nachtrag (zu lange gewartet): Allerdings greift die Vollkakso nur dann, wenn der Waldweg öffentlicher Straßenraum bzw. das Befahren dieses Weges zwingend erforderlich war (z.B. in Ausübung des Berufs). Ansonsten war es sein Privatvergnügen und Eigenverschulden; da bleibt die VK außen vor.

@FordPrefect

Und wenn er auf einer öffentlichen Straße in den Graben fährt und sich dabei einen Schaden am Getriebe zuzieht, zahlt dann die Versicherung?

@Kessko

Käme auf den genauen Unfallhergang an. Bei Fahrerflucht (==Fremdverschulden) ja; bei Trunkenheit am Steuer nein.

@FordPrefect

Und wenn er geblendet wurde und dadurch in den Graben gefahren ist????

neeeeeeeeeeee.

Was möchtest Du wissen?