Mein Kumpel fährt sein Motorrad immer ohne DB Killer. Er ist noch in der Probezeit,welche Strafe droht ihm,wenn er erwischt wird nach den neuen Gesetzen (2018)?

5 Antworten

Dein Kumpel oder doch eher du selbst?

Ein Fahrzeug - egal, ob mit dem originalen Auspuff oder einem aus dem Zubehör - darf NIE lauter sein, als in den Fahrzeugpapieren eingetragen ist.

Wird man mit einem manipulierten oder zu lauten angehalten, nutzen alle Prüfungen und Zulassungen nichts - dann erlischt die Betriebserlaubnis.

Das kostet 90 Euro Bußgeld, bei Vorsatz - von dem man bei einem manipulierten Auspuff ausgehen kann - 180 Euro.

Einen Punkt gibt es dafür nicht mehr, da "nur" die Umwelt, nicht aber die Verkehrssicherheit beeinträchtigt wird.

Daher hat das auch keine Auswirkung auf deine Probezeit.

Ist dein Motorrad wirklich zu laut, kannst du Glück aber auch Pech haben.

Wenn du Glück hast und an motorradfahrerfreundliche Ordnungshüter gerätst, dann musst du nur in ordnungsgemäßem Zustand vorführen. Es kann auch passieren, dass man dir die Weiterfahrt untersagt.

Wenn du aber Pech hast und man dir konkret die erloschene Betriebserlaubnis vorwirft, dann wird das zu einer aufwendigen und teuren Angelegenheit.

Denn eine erloschene Betriebserlaubnis kann nicht einfach durch Herstellen des Originalzustands einfach mal so wieder "aktiviert" werden. Dann muss man in legalem Zustand zu einem Sachverständigen und es muss eine neue Betriebserlaubnis erteilt werden.

Viele Grüße

Michael

Nr. 214 a Bußgeldkatalog:

Fahrzeug ohne Betriebserlaubnis in Betrieb genommen und dabei die Verkehrssicherheit wesentlich beeinträchtigt = 90 € und 1 Punkt.

oder

Nr.214 b Bußgeldkatalog:

Fahrzeug ohne Betriebserlaubnis in Betrieb genommen und dabei die Umwelt wesentlich beeinträchtigt = 90 € ohne Punkt.

Ach ja, in der Probezeit, kommt eine Verlängerung um weitere zwei Jahre hinzu. Bußgeld über 60 Euro.

@ZuumZuum

Verlängerung der probezeit aber nur wenn der Verkehr beeinträchtigt wird oder?

@ZuumZuum

Weder die 60 Euro noch ein Punkt bedeuten automatisch die Verlängerung der Probezeit und das Aufbauseminar.

Das Fahren ohne DB-Killer kostet zwar 90 Euro, gibt aber keinen Punkt und ist nichteimal ein B-Verstoß.

Und es gibt auch Verstöße mit Punkt, die nur ein B-Verstoß sind.

Viele Grüße

Es kann ihm passieren, dass die Weiterfahrt untersagt wird. Manchmal ist es so, wenn man den DB-Killer dabei hat, darf man ihn wieder einbauen und weiterfahren, ist aber nicht immer der Fall. Zudem kostet es 90€, keine Punkte mehr. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber wenn von Vorsatz ausgegangen wird muss man 180€ zahlen, falls ich da falsch liege könnt ihr mich korrigieren.

LG

Das ist völlig korrekt.

@ZuumZuum

das bedeutet er muss mit keinen punkten rechnen?

Nein.

Stilllegung und sicherstellen des kfz mit Untersuchung beim prüfdienst da biste schon mal den ersten tausender los. Dazu Bußgeld wegen fahren ohne Zulassung und und und

Stilllegung und sicherstellen des kfz mit Untersuchung beim prüfdienst da biste schon mal den ersten tausender los.

Wunschdenken, nenn mal bitte die gesetzlichen Bestimmungen, in denen das stehen soll.

Dazu Bußgeld wegen fahren ohne Zulassung und und und

Fahren ohne Zulassung? Ich gehe doch mal fest davon aus das das Fahrzeug im öffentlichen Verkehr mit einem amtlich gestempelten KFZ-Kennzeichen versehen ist.

15 Jahre Haft, mit anschliessender Sicherheitsverwahrung

Was möchtest Du wissen?