Ist es immernoch verboten, Mein Kampf im Originalzustand zu verkaufen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube das Original ist immer noch verboten. 

Ich finde es auch ziemlich pervers, ein Buch zu verkaufen, und den Leuten vorgegeben wird, was sie zu denken haben. 

Obwohl ich das Buch noch nicht kenne. Entweder das original oder man lässt es. 

Ist einfach nur meine Meinung. 

Ich glaube das Original ist immer noch verboten.

Du irrst.

@SebRmR

Ok. 

@Malavatica

vielleicht eine Frage der Definition? Original , nicht unbedingt Originalausgabe . Sondern evtl. = So, wie es damals abgedruckt wurde, und nicht, kommentiert.

@LoparkaLisa

vielleicht eine Frage der Definition?

Da gibt es nichts zu definieren. Alle vor 1945 gedruckten Auflagen waren nicht verboten, verboten war lediglich bis 2015 der Nachdruck, und zwar weil der Freistaat Bayern die Urheberrechte besaß. Seit Ende 2015 sind diese Rechte erloschen (70 Jahre nach dem Tod des Urhebers).

also zum einen: bereits 1979 gab es ein Gerichtsurteil vom BGH, demnach ist weder der Kauf, der Verkauf noch der Besitz strafbar.

Schon mal dran gedacht, daß es an Amazon selbst liegen könnte? Bei eBay beispielsweise ist es verboten, Originalausgaben zu verkaufen, nur kommentierte Ausgaben sind erlaubt. Aber das liegt nur an eBay selbst.

Und mal so nebenbei: ich war heute morgen auf nem Flohmarkt, auf dem mehrere Militaria-Händler waren. Der eine hatte sogar eine Ausgabe von "Mein Kampf" dabei.

Eine Kriegsausgabe von 1943, in lateinischem Schriftsatz (also keine Fraktur) in gutem Zustand mit dem Wappen der Stadt Heilbronn. Der Händler wollte 140€ dafür.

Man kann das Buch übrigens auch kostenlos, legal im Netz herunterladen, also wenn es dir nur um den Inhalt geht ...

Originale gibts zwar noch genug aberaufgrund der geschichte des autors eher schwer zu kaufen weil "sammlerstücke."

Das grösste monster überhaupt war er sicher nicht. Vileicht für deutschland aber die menschliche geschichte hat schlimmere kreaturen hervorgebracht. 

Die zeit spielt auch eine rolle.

Das buch war nie verboten sondern Quasi geschützt. 

Ich würde auch nie eine kommentierte version lesen bevor ich das unkommentierte original gelesen habe und mir gedanken dazu gemacht habe.

Ist es noch immer verboten, dieses Buch einfach im " Originalzustand" zu verkaufen?

Nein, war es auch nie. Kaufen, Verkaufen, Besitzen und Lesen von antiquarischen Exemplaren war und ist nicht verboten. Das Nachdrucken war bis Anfang des Jahres nicht möglich.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mein_Kampf#Rechtslage

Das Buch "Mein Kampf" ist niemals verboten gewesen.

Die deutsche Besatzung setzte mit Beginn der Besatzung Frankreichs 1940
„Mein Kampf“ – „Mon Combat“ – auf die Liste der verbotenen Bücher. Das war eine nicht autorisierte Übersetzung, nicht zu verwechseln mit dem Original französichen Übersetzung unter dem Titel Ma Doctrine.

Zwischen 1934 und 1944 erschienen Übersetzungen in Dänisch (1934),
Schwedisch (1934 und 1941), Portugiesisch (1934), Bulgarisch (1934),
Spanisch (1935), Ungarisch (1935), Arabisch (1936), Chinesisch (1936),
Tschechisch (1936), Französisch (1934 und 1939), Norwegisch (1941),
Finnisch (1941) und in Tamil (1944). Eine englische Übersetzung erschien am 21. März 1939, ebenfalls 1939 erschien eine englische Teil-Übersetzung mit kritischen Kommentaren.

Wenn man sich mal vorstellt, dass jedes Paar ab 1933 dieses Werk zur Hochzeit geschenkt bekam, und es dann in den Bücherschrank stellte, waren Millionen davon im Umlauf. Hitler wollte das Volk damit auf Linie einnorden. Gelesen wurde es von den wenigsten, denn es war einfach ein fürchterliches Geschreibsel.

Nach Kriegsende am 8. Mai 1945 haben dann viele Leute deises Buch
entsorgt, weil es keiner mehr lesen wollte. Es wurde danach auch nie
wieder aufgelegt, also gedruckt.

Will man heute das Buch im Original kaufen, müsste ea ja eins von vor Mai 1945 sein, wäre um die 75 Jahre alt. Da sind nur noch wenige vorhanden, das Antiquariat ist abgegrast.

Was möchtest Du wissen?