Mein Freund azubi ich 450€ job, kriegen wir ne wohnung?

5 Antworten

Das wird finanziell eng.Aus eig. Erfahrung kann ich dir sagen ohne dass jemand für euch bürgt wird es sicherlich schwer mit einer Wohnung.Kann dich schon verstehen dass man zu Hause raus will, aber ohne genügend Geld ist der Stress und Streit vorprogramiert. Vllt. klappts ja bei dir mit einem festen Job, Drück dir die Daumen.

Das wird sehr schwierig, da Ihr beide keine Sicherheiten habt. Sonst Eltern fragen ob die für euch eine Bürgschaft übernehmen. Was sie wahrscheinlich aber nicht machen werden, da wenn Ihr mal nicht zahlen könnt, haften die dafür.

Wenn ihr euer Geld zusammenlegt und eine preiswerte Wohnung findet, sollte das schon gehen. Vielleicht kann auch dein Freund noch einen Nebenjob machen... Wenn ihr dann aber die Miete nicht mehr zahlen könntet, ist es womöglich fraglich, ob ihr die Wohnung behalten könnt.

Das Problem ist, dass Ausbildung ja nur befristet ist und daraus ergibt sich, das es keine Sicherheiten gibt

Die Vermieter verlangen in dem Fall, dass der Elternteil, der am Meisten verdient für euch den Mietvertrag als Hauptmieter abschließt und die Miete auch von dem Konto abgebucht wird. Da sehe ich schwarz für euch

was heisst denn "kriegen wir 'ne wohnung"?

willst du wissen, ob es wohnungen gibt, die guenstig genug sind, dass ihr von 450 euro leben koennt? eher nicht, wuerde ich sagen

oder willst du wissen, ob (mal wieder) der staat, mit anderen worten die steuerzahler euch eine wohnung finanzieren, weil ihr das leben zu hause satt habt?

dein freund kann sicher ausbildungsbeihilfe oder sowas bekommen und du solltest ebenfalls eine ausbildung machen oder voll arbeiten gehen, dann kann man sich naemlich auch eine wohnung leisten.

Erstmal habe ich eine abgeschlossene Ausbildung und versuche auch in meinen gelernten Beruf reinzukommen!! Nur leider ist dieses nicht so einfach, da die Arbeitgeber kaum noch volles Gehalt zahlen wollen, lieber Aushilfen nehmen ;) Dieses ist leichter gesagt, als getan! Ich bin nämlich keine die sich auf Arbeitslos hinsetzt und denkt der Staat zahlt ja, also finde ich es ziemlich frech, wie du dich hier äußerst und vorallem vorurteilst! Ich denke das viele es Positiv sehen das man arbeitet, egal als was Hauptsache man ruht sich nicht auf das Geld vom Staat aus! aber okay...

Ich habe eine normale Frage gestellt und denke das man auch normal antworten kann oder nachfragen ;)

@Michi91

ich sehe es auch positiv, wenn man arbeiten geht, auch wenn man keine volle stelle hat. und ich sehe es noch positiver, wenn man sich eine wohnung sucht, wenn man sich eine leisten kann.

ich habe ueberhaupt kein problem damit, wenn menschen, die einen anspruch nachweisen koennen, auch wenn die umstaende bei manchen zweifelhaft sein moegen und es immer leute gibt, die das ausnutzen werden, vom staat, sprich von steuergeldern, mitfinanziert werden.

womit ich hingegen ein problem habe ist, wenn leute, die ein dach ueber dem kopf haben, aber noch bei den eltern wohnen, weil sie kein ausreichendes einkommen haben, von dort ausziehen wollen weil sie "es satt haben" und dafuer unterstuetzung vom staat haben moechten. d. h. da wird ein anspruch "kuenstlich" erzeugt. dafuer habe ich kein verstaendnis.

und jetzt mache ich, weil das ja anscheinend so ueblich ist auch noch mal ein paar smileys dahinter, woll ;););););)

@howelljenkins

ich denke mal nicht, dass man nen genauen Grund angeben muss warum man von zuhause ausziehen möchte!

darüber hinaus, wollte ich mich einfach mal informieren! wozu dieses Forum eigentlich auch gedacht ist.

Was möchtest Du wissen?