Mein befristeter Arbeitsvertrag wird nicht verlängert - lohnt es sich zu Kämpfen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wer hat dir denn gesagt,dass der Vertrag nicht verlängert wird?

Wie lange hattest du den Vertrag denn schon?

Wurde er schon mal verlängert und wann läuft er aus?

Es wäre schön,wenn du diese Fragen beantworten könntest.

Ich bin seit 3 Jahren bereits in der Fa, erst über Zeitarbeit und dann bekam ich einen befristeten Vertrag, der wurde 2x verlängert. Er läuft nun zum 31.12.09 aus. Ich hatte nach der Imensen Auftragslage sogar mit einem Festvertrag gerechnet. Was mir am meisten zu schaffen macht ist, dass mir sehr viel an dieser Arbeit liegt und ich mich auch super mit den Kollegen verstehe.

@Minimilk

Hallo Minimilk,vermutlich ist der befristete Vertrag am Ende des Jahres 2009 zwei Jahre alt und kann deshalb dann auch nicht mehr verlängert werden,es sei denn,durch einen Tarifvertrag wurde eine andere Höchstdauer vereinbart,was ich aber kaum glaube.

Kämpfen kannst du kaum,jedenfalls nicht um eine Verlängerung des befristeten Vertrages,wohl aber durch gutes Auftreten und gute Arbeitsergebnisse einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Da dir die Arbeit gefällt und du dich in der Firma auch wohl fühlst,solltest du in einem Gespräch mit deinem Arbeitgeber etwa im August deinen Wunsch zur Weiterarbeit in dem Unternehmen äußern.Vielleicht bekommst du ja ein OK.Viel Glück.

''kämpfen'' ist das falsche Wort dafür. Du kannst höchstens um ein Gespräch bitten und versuchen den Arbeitgeber davon zu überzeugen, dass er dich behält.

Ist der Zeitvertrag denn schon einmal verlängert worden? Wenn nicht, dann kann man evtl. über eine befristete Verlängerung sprechen.

Ohne Dir zu nahe treten zu wollen: Wenn die Auftragslage so gut ist und die Kunden gar nicht alle bedient werden können, kann es möglicherweise an deiner Arbeitsleistung liegen, dass sie nicht verlängern wollen?

Ich würde auf jeden Fall ehrlich nach dem Grund fragen, eventuell ergibt sich aus dem Gespräch eine Chance für Dich! Aber nicht zwischen Tür und Angel, lieber einen Termin geben lassen.

Bitte nicht so negativ. Wenn mimimilk eine 3-monatige Befristung hat, dann kann immerhin noch weitere 2x verlängert werden (bis 2J. erreicht sind). Ein Gespräch mit dem Chef ist zu empfehlen, vielleicht hilft auch der unmittelbare Vorgesetzte, wenn bislang gute Arbeit geleistet wurde.

Meistens bringt es nichts, vorallem, wenn mit der Vertragsverlängerung auch eine Gehaltserhöhung verbunden ist. Ist mir auch schon passiert. Weil ich nach einem Jahr mehr Geld bekommen sollte, haben die lieber jemand neues eingestellt, weil der ja tariflich wieder ganz unten anfängt.

Was möchtest Du wissen?